NNN historisch : Ein Schmuckstück mit Rostocker Greif

von 26. November 2018, 08:22 Uhr

svz+ Logo
Das Fünfgiebelhaus am Universitätsplatz wenige Wochen vor seiner Fertigstellung. Foto: WBK Rostock
Das Fünfgiebelhaus am Universitätsplatz wenige Wochen vor seiner Fertigstellung. Foto: WBK Rostock

Der Bau des Fünfgiebelhauses: Ein Plattenbau von ungewohnter Qualität.

Rostock | Ende April 1942 wurde die Häuserzeile an der Nordseite des Universitätsplatzes (unter anderem mit der Redaktion des „Rostocker Anzeigers“ und der Brunnengräberischen Apotheke) durch Bomben zerstört. Ein im Jahr darauf errichteter Barackenbau nahm mehr als vier Jahrzehnte ihren Platz ein. Verschwinden sollte das Provisorium schon wesentlich früher. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite