Rostock : NNN-Zeitungsecke wird an der Borwinschule gern genutzt

Nutzen in den Pausen gerne die NNN-Zeitungsecke: Hort-Mitarbeiterin Sylvia Trottnow und Praktikant Sebastian Lawerenz.
Nutzen in den Pausen gerne die NNN-Zeitungsecke: Hort-Mitarbeiterin Sylvia Trottnow und Praktikant Sebastian Lawerenz.

Die von der Ospa-Stiftung unterstützte NNN-Zeitungsecke kommt bei den Hortkindern der Borwinschule gut an.

von
12. März 2019, 13:06 Uhr

Rostock | "Wir hatten gerade heute morgen einen Jungen, der sich sogar die alten Zeitungen noch mal rausgeholt hat", sagt Sylvia Trottnow. Sie ist gelernte Krankenschwester und Integrationshelferin im Freizeithaus an der Borwinschule. Das Freizeithaus, in dem sich die NNN-Zeitungsecke befindet, ist der Hort der Schule. Bis zu 40 Kinder pro Tag verbringen hier ihre Freizeit nach dem Schulunterricht. "Uns liegt besonders am Herzen, dass sich die Schüler über lokale Themen informieren können", sagt Jana Mentz von der Ospa-Stiftung, die das Projekt unterstützt. Mentz betont, dass durch die Zeitungsecke die Lesekompetenz der Schüler gefördert werden soll. Außerdem werden die bereitgestellten Zeitungen auch im Unterricht eingesetzt, erklärt Sylvia Trottnow.

Die Zeitungsecke wird unterstützt durch die Ostseesparkasse (Ospa). Sie wird ebenfalls in der Ecolea-Schule Warnemünde, der Hundertwasser-Gesamtschule, der Werkstattschule und dem Gymnasium Rövershagen angeboten. "Wir freuen uns über weitere Schulen, die teilnehmen möchten", sagt Jana Mentz.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen