Moschee-Streit : Rathaus erwartet frühestens zum Jahresende Bewegung

svz+ Logo
So könnte die Moschee in Rostock einem Wettbewerbsentwurf von 2010 zufolge aussehen - wenn der Islamische Bund denn das Geld für einen Neubau zusammenbekommt.
So könnte die Moschee in Rostock einem Wettbewerbsentwurf von 2010 zufolge aussehen - wenn der Islamische Bund denn das Geld für einen Neubau zusammenbekommt.

Laut Verwaltung fehlt dem Islamischen Bund das Geld für die Pacht des Grundstücks. Verhandlungen ruhen bis auf weiteres.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
21. März 2019, 05:00 Uhr

Rostock | Nach dem Verhandlungsstopp zum Moschee-Grundstück am Holbeinplatz zeichnet sich eine Hängepartie ab. Vor Ende des Jahres sei nicht mit einem neuen Stand zu rechnen, heißt es aus dem Rostocker Rathaus. De...

Rokcost | hcaN mde peptounVsrlsgnhda umz süurkecndtMGhosec- ma laleiotzpHbn eihtecnz ihsc eein äetenpagHri b.a Vor denE sed erhsaJ sei chitn imt meein nenue ntadS zu che,rnne eßith es sua emd ecRorstok uRhsa.ta eeDzrti ünwrde eid engssurlePeiotvrln ovn tSdta ndu seascImlmhi nduB lsa ätPrhce ndu nvteIros chno annruvrebie etwi nriueadsean ge.nlie mDe ihlasemcnIs uBnd helef thhclcsi sda eGdl frü einne lbcsgrset.aVusarhs

lGleeren igbt se elvi wGgeednni rüf das ov.reaunahbB So ttaeh rde iOaerbtstr asntlierHeav ma gaDitsne ekichptss era.igetr dUn hauc ied UCD fätgbkitre ohcn eaimnl erhi Ahn.gbeunl hknoctiFersaf Denali Pseter tseirkriti dzeum edi geüngnBurd sde a,uhseatRs ied agnnuenlP nnu zofllifei rehnu zu :lasnse Es" esortgb cm,ih assd edr dnUmtas edr iizrenaungnF rets tzjte enei Rolle mi neahRm rde eblengurengÜ dse rOrrereübmissgbeet ilpst,e ihrminme teath edi ilntgwerutpszesaV vor genwine onhWec ohnc edi elkar Abtcs,hi eine esGnrvdctaerküsubg na ied asmhcIseil Gmeeeind cthlslmgcehöisln zumn.sztue"e

Sneie taFrikon eßlihecs cshi nde nBdnkeee sde isrtOetsarb uzm oantdrSt neneb emd cnehnioaBst etanrG na. eDsesn iregitMlde rfenüh eeni netaubrgsÜl reish isOrestlt imt lceöfnfehtin nhtginncE,urie dei thslecehc Papzntaostalrkiuit nud ovr almel die erßog ulhngneAb in erd lökgvrBeuen sla tnugAreme gneeg niee shecoMe an.

zireDet ist die skeotcorR soceMhe ni neire kBaearc ni der nrhiigre-eaclrShßsc-tSEe ntctguahebrer nud lttpza sua nalle teä.hnN Sei slol ürf ien vliaeeNrebtuu nheec,iw ni mde sad ottsehsaGu nntggeee rürfehre Agunasse rde tdaSt eekni uühtgiscikngrBce dtfni.e lebpuäuNena bgit es iesbret siet eahJn.r reBish enttheerisc sei ebar etsts am .Geld

zur Startseite