Millionen-Projekt : Übernimmt sich Rostock mit der Buga 2025?

Katrin Zimmer von 21. Februar 2019, 18:06 Uhr

svz+ Logo
Brücke, Blumenhalle, Boulevard: Bis zur Bundesgartenschau 2025 soll der Rostocker Stadthafen regelrecht aufblühen. Mehr als 112 Millionen Euro sollen die zehn Projekte kosten. Fest steht: Das Plateau über die L 22 wurde schon von der Agenda gestrichen. Auch das Archäologische Landesmuseum steht auf der Kippe.
Brücke, Blumenhalle, Boulevard: Bis zur Bundesgartenschau 2025 soll der Rostocker Stadthafen regelrecht aufblühen. Mehr als 112 Millionen Euro sollen die zehn Projekte kosten. Fest steht: Das Plateau über die L 22 wurde schon von der Agenda gestrichen. Auch das Archäologische Landesmuseum steht auf der Kippe.

112 Millionen hat die Stadt für zehn Projekte veranschlagt. Bereits von der Agenda geflogen ist ein L 22-Plateau.

Rostock | Wie ein gläsernes Schloss erhebt sich die Blumenhalle unterhalb der Schnickmannstraße. Auf einer Brücke flanieren Fußgänger und Radfahrer vom Stadthafen nach Gehlsdorf. Daneben erzählt das Archäologische Landesmuseum die Geschichte der Siedler in Mecklenburg. Rostocks Visionen sind groß. Bis zur Bundesgartenschau 2025 soll das Oval um den Stadthafen zu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite