Digitalisierung : Rostock eröffnet erstes Schülerforschungszentrum

svz_plus
Eigentlich hat Jakob Liebich das Fach Biologie abgewählt. Nachdem der 16-Jährige aber die  Möglichkeiten, Natur zu erforschen, erklärt bekommt, könnten doch noch Zweifel an seiner Entscheidung aufkommen. Thomas Borowitz, technischer Leiter, und Biologin Lisa-Madeleine werden künftig die Schüler begleiten und unterstützen.
Eigentlich hat Jakob Liebich das Fach Biologie abgewählt. Nachdem der 16-Jährige aber die Möglichkeiten, Natur zu erforschen, erklärt bekommt, könnten doch noch Zweifel an seiner Entscheidung aufkommen. Thomas Borowitz, technischer Leiter, und Biologin Lisa-Madeleine werden künftig die Schüler begleiten und unterstützen.

Das Christophorus-Gymnasium nimmt einen digitalisierten Mikroskopie-Klassenraum in Betrieb.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
17. November 2018, 10:00 Uhr

Rostock | Im einstigen Klassenzimmer im Christophorus-Gymnasium ist nun ein Forschungslabor für junge, interessierte Schüler entstanden. Neben klassischen Materialien wie Petrischale und Pinzett...

kocotRs | mI geetinisn zsKmrieenamls mi stumiiurhpyso-ahoGnsmCr ist unn ien oobuFsngrcrashl rüf jn,gue rtnstieisreee ürhSlce dt.taesennn eeNnb sscenikhasl aalieitMren iwe iltPerecsha udn tenetziP stnehe dort cuha ileigtda poiMkekors dnu oircukemCnhpett afu nde ibstehnsAciert. tueHe erwdu na dre Scelhu maegiesmn tim neVertrrte uas iatheWsfcssn dun iiPkolt weiso nrltEe dun lcnüSreh ads reets sefrhSchersncourztunlmgü in scRkoto ciehlfrei nf.fteöer "ieD rgrndeFöu dre Secürhl ovr Ort mmotk eilerd fguähi zu ruk.z nnWe ied rdeniK erab ni rneus oLrab mmone,k sneeh rwi rmemi letrndhsea gu.eAn iWr olnewl dei eidurgNee rendörf dnu etllchviei os tiwe ecelwnkn,it ssad drasau tejerokP eeehsn,tn"t rlktäer gniRee hütStc ovm ctieebHozanbwghge esd ntyoh.uoCsusarsmsGrhi-pim

tMi süUtnrzuegttn onv eieDtr G. ,esisW eertLi dse ttIsituns üfr col,Znelgheltioe tnendast nie gesilitdrisitea iails-nomprmiM,ezeskrKokse eeslhwc den cwcehNrhcsfhroauns ibs nhadi ntbneaneku enbicilEk ni ide taNru gehenrwä l.osl "Ihc habe so gnieie Moirsekpok udn eeradn ertlaMneiia aus rnieem tZei sal oerssorPf der grhTyeioplsioei .snieetpdr ebAr nei ßeirltoG drwue ahuc vno end eEltnr srpogt.eesn rHei eosnll die llSüherc btlses denIe eiwn,lektcn wsa ies ehorsfencr el"n,owl agst rde iteoesienrpn sscnafelreWt.ihs asD eheanetmgnbTo sit ogrß - aggnenfnae onv red avlnAtltifere dre eeraessrtW,i -neokdriWruM aus eaopsrrsetnWf bis hin uz raoregsiunilP nov knlueMs eirnkel kelssFsur,be köennn eid juengn orecrsFh ide Nraut imt rnnedea eungA sen.he We"nn iwr nsueer eltW aenthler n,ewlol so eüsmns riw hcua nenen,rek asw cihgtneeli zu erlthane i.ts aürfD its nnda die nöShetcih rde trNua zu t"rtahnebce, tnoetb t.chSüt Alle oneAbget lselon den rltnfnnicusatsaheehcwsi rhnritcetU tegelbine dun Ntua-r ndu ekeicawinnshsfTcetshn reanedtmnii e.nvnrpüfek

Dre nganAf ies gamtehc udn eid taeIointnri nfhefo unn uaf ertiwee rngtusütUtenz vno au.nße iitnfagrLgs its tegalpn, asds teurnmZ nzauusaube nud rreeßgö Reuäm zu nen.dif füraD raefbd se heocdj eweierrt alnnlefieizr lMetti. elsabhD deewr netinivs hacn enzrüstUenttr eshctu.g asD zigjete fouutrssrenzrnSücmhceglh, eslwceh emgesamin imt trVeeerrnt des ysniusamGm ugnatehreesR nbebtriee d,wir dreuw tim ndGlere asu snogtrefdSetai und dem atulhceSt fnrat.inzie

zur Startseite