Digitalisierung : Rostock eröffnet erstes Schülerforschungszentrum

svz+ Logo
Eigentlich hat Jakob Liebich das Fach Biologie abgewählt. Nachdem der 16-Jährige aber die  Möglichkeiten, Natur zu erforschen, erklärt bekommt, könnten doch noch Zweifel an seiner Entscheidung aufkommen. Thomas Borowitz, technischer Leiter, und Biologin Lisa-Madeleine werden künftig die Schüler begleiten und unterstützen.
Eigentlich hat Jakob Liebich das Fach Biologie abgewählt. Nachdem der 16-Jährige aber die Möglichkeiten, Natur zu erforschen, erklärt bekommt, könnten doch noch Zweifel an seiner Entscheidung aufkommen. Thomas Borowitz, technischer Leiter, und Biologin Lisa-Madeleine werden künftig die Schüler begleiten und unterstützen.

Das Christophorus-Gymnasium nimmt einen digitalisierten Mikroskopie-Klassenraum in Betrieb.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
17. November 2018, 10:00 Uhr

Rostock | Im einstigen Klassenzimmer im Christophorus-Gymnasium ist nun ein Forschungslabor für junge, interessierte Schüler entstanden. Neben klassischen Materialien wie Petrischale und Pinzette stehen dort auch ...

cosRtok | mI eitgnnesi leemssKzimnar im hsGasmpnmuC-uioortyhirs tis nnu eni rrosbhsucoFlang rfü eugj,n eritesneriset ühreScl dtnsaent.ne Nneeb sseachklnis eMnalatriei wei traselPchie ndu Peteiztn teeshn drot auhc tildgaie esikoproMk udn proeckenuimtCht fau dne ibtcieAth.nsres teeuH eudwr an rde cheSul maesinmeg itm ntrtrreeeV sau ssWithasnefc dnu iotkilP soewi etlnEr ndu renclüSh dsa seter tünhuenuslrcfmeSzhrrcsog ni otocksR eicfrihle fertf.eön Dei" enFdrrgöu red rlecShü vro rtO tomkm liedre fäuihg zu krzu. eWnn dei Kdeirn baer in sneru raboL e,mmkno nsehe wir iemmr hsdlnetrea g.euAn iWr wlnoel edi geuNdiere nöfrder dun ciivlethle so wiet ewntnicel,k sasd radaus jtrPoeek tsn,etn"ehe ärletkr eneigR cthüSt vom wbgeatecgbzHnoieh sed shrGrsn-mCusspaooiuth.myi

itM ngüzttesnrUtu onv Deetir .G Ws,sei ireetL des ttsusInit rfü Ze,otehlgnlicoel asnetdnt ine eisdlttsiriagie neirkilkioKoszMam-,rseemsp hcswele end hcsoahfcwNnserurhc ibs aindh enetnnukba ilkbnEcie in edi utraN häweerng llos. hIc" hbea so ngieie orkkoipMse nud edaenr aaeirtieMln asu rnieem Ztei las soreorfPs rde Tplyoeisroigihe itdeprse.n rAeb eni Glorßtie ewurd chua von dne rElnet eso.nergtsp Heir oslnel dei rSelchül etbssl deneI iwenecltk,n swa eis frercnseho llneo,w" tasg edr enpeiesrinto n.siseleWractshf Dsa ntngoemTaebeh its grßo - nnngfaeaeg onv red etlneAialtvfr edr ars,Wseeitre iou-krdrWMen usa aoeresrfnWspt isb nih uz rarieusoginPl ovn kslenMu neerilk luresssb,Fek nnnöke ied unjgen rhFresco eid uratN itm eeannrd uAgen shene. nWe"n iwr uneers tleW rnhaleet nlloew, so nemüss wir hcua neenr,ken wsa tngleihice zu ratenlhe ist. rDaüf ist dnna edi iheöShntc rde utarN uz "bhetectn,ar toetnb .tcSthü ellA Agneboet loelns dne siwauhftnneesinthacclsr nUhticretr egbetneli und ruNat- ndu eensihwfTsactesinhnck tnniadmeire pne.fvküern

rDe gAnnfa ise gmtecah und ide Inneorttiai fnfoeh unn fau eerteiw rnzsteUnuttgü ovn eß.nau sfiarggnLit sit nel,apgt dssa rtumeZn aasebunuuz udn rßegröe eRuäm zu nein.fd raDüf dberaf se cohejd eewirert nfareiellzin Mettil. ebhDlsa eedwr vsinneit acnh eüttsnrtrUzne ehtugsc. aDs jgieetz rmeuzrrhühcscuonfl,Sgsnet selhcwe asemiemng mit ereertVntr esd asuniymsGm eeRenshtarug rbetneieb wd,ir ewrud tim elnedrG aus Sttdnsgoieafer ndu dem atuelcthS r.iinzfetan

zur Startseite