Digitalisierung : Rostock eröffnet erstes Schülerforschungszentrum

svz+ Logo
Eigentlich hat Jakob Liebich das Fach Biologie abgewählt. Nachdem der 16-Jährige aber die  Möglichkeiten, Natur zu erforschen, erklärt bekommt, könnten doch noch Zweifel an seiner Entscheidung aufkommen. Thomas Borowitz, technischer Leiter, und Biologin Lisa-Madeleine werden künftig die Schüler begleiten und unterstützen.
Eigentlich hat Jakob Liebich das Fach Biologie abgewählt. Nachdem der 16-Jährige aber die Möglichkeiten, Natur zu erforschen, erklärt bekommt, könnten doch noch Zweifel an seiner Entscheidung aufkommen. Thomas Borowitz, technischer Leiter, und Biologin Lisa-Madeleine werden künftig die Schüler begleiten und unterstützen.

Das Christophorus-Gymnasium nimmt einen digitalisierten Mikroskopie-Klassenraum in Betrieb.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
17. November 2018, 10:00 Uhr

Rostock | Im einstigen Klassenzimmer im Christophorus-Gymnasium ist nun ein Forschungslabor für junge, interessierte Schüler entstanden. Neben klassischen Materialien wie Petrischale und Pinzette stehen ...

kosoRtc | Im tesninige zalsrneKimems im -hsapousGomtsiinCryhurm tis nun ien oFngocalrbussrh frü jgenu, isesrereetnit Slherüc sen.entdnta ebenN lksnsaehics tiarMelaine wie Peslhecirta nud tezPitne htnsee tdor cuah lagteidi Mpkkoiosre udn eoreCtuinmhctkp auf end trtihebcseAni.s teHue rdweu an rde Slhceu ismeaengm mti treenrrVet asu Wiesnfsachst und ktPilio wsoie rEntle udn elnüScrh sda etrse ceolfrnmnrsrSehhgcuuzüts in Rcktoso ifleheric tfeöfenr. "eiD ödneurFrg edr eShrücl ovr trO mtomk ieledr igähuf zu zuk.r Wenn eid inerKd reab ni enurs oarLb mn,kmoe enesh wri imrem ealnehrstd geAu.n irW lneowl edi gerdieueN nörrdef dun eiehcltvli os weti tkcelneiwn, ssda sraaud otrkePje nnteeh",tse rkreält iegeRn Scütht ovm zhHbengotieceabwg sed onasthrCis.mumy-siusGoprh

Mit seUgüturzttnn von tDeeri G. eis,sW Leietr eds itssnIttu für ctoZlenilhego,el tstnaedn nei igsaesrtltiidie sikepsKaoosMirikzlrmm-n,ee slewhce nde shosccNharnehcrfwu bsi aihdn tknneenbau iEkbnicle ni die tNaru ghreänew slol. "chI heab os ieigen Mirkpooesk dun areden Miaertlneia aus emrnie iZet sla fPesrroso dre siyohiriTgpoele etipsdr.en rbAe ein ßoGrielt wuedr ucha ovn dne erltEn tpseg.enros ieHr lonesl ied rclüeSlh sbeslt eneId ckwennti,el swa ies recoefrnhs elonl"w, satg erd rspeotneneii ctsas.lfeneiWhrs sDa ntenegaTmehob its rgoß - gefgnnanae nov erd Aielflrevttna dre aes,Wirreset Mrueik-odrnW asu oWrfeapsenrst bis inh zu nrlgiuserPaoi von nueklMs eerinkl ssluesb,erkF knönne edi nuejgn roFehrcs die taNru mti nenedra nAeug hsnee. "Wnne irw seruen ltWe rteenahl owlenl, os mssenü wri chua enenn,erk asw ietlgnehci zu arlehnet i.st ürafD ist ndna ied iheöShtcn edr autrN uz be,retanthc" bonett cthüSt. lAel tnogAeeb eollns end nieetsfncscwaishuhrtnla iehrtncrtU ebiengtel ndu raN-tu dnu hefcathcsisniekeTwsnn imeedaintrn üeker.nfvnp

Der nnfAag ies tamhcge nud dei notaIinrtei eoffhn unn afu tweerei tstünteuUnrgz onv ea.nuß rLignsaiftg tsi ea,gtnlp dsas rutnmeZ bsuuznuaae dnu egrßeör meuRä zu nnidfe. frDüa faderb se djecho ireterew eefzlnanrili eil.tMt ebalshD rdwee nistnvei ahnc tUnetesztnrür sguh.etc Dsa jeteizg srenresuüm,Sfncclorhguhzt wecelsh esmgieanm mit neterrVtre dse suinyGamsm eenshaeutrRg rietnbeeb rdw,i rdweu tim rdGnlee sau gedonsraieftSt dnu edm ttlcaSueh fizitnaenr.

zur Startseite