Makaberer Protest? : Holzkreuze mit Verweis auf Terroranschläge aufgestellt

Polizisten haben in der Nacht zu Freitag Holzkreuze sichergestellt, die Unbekannte auf einer Wiese im Hansaviertel aufgestellt hatten.
Polizisten haben in der Nacht zu Freitag Holzkreuze sichergestellt, die Unbekannte auf einer Wiese im Hansaviertel aufgestellt hatten.

Vermutlich im Zusammenhang mit den Plänen für eine Moschee haben Unbekannte die Kreuze im Hansaviertel angebracht.

von
22. März 2019, 11:42 Uhr

Rostock | Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag auf einer Rasenfläche im Hansaviertel weiße Holzkreuze aufgestellt. Beschriftet waren diese jeweils mit dem Ort eines Terroranschlags sowie der Zahl der dabei getöteten Opfer. Bei der Polizei ging gegen 2 Uhr ein Hinweis dazu ein. Die ausgerückten Beamten stellten die Holzkreuze sicher. Sie ermitteln nun wegen des Verstoßes gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz. Der Staatsschutz habe ebenfalls die Ermittlungen aufgenommen, da von einem rechtsextremistischen Motiv ausgegangen werde.

Vermutlich steht die Aktion in Zusammenhang mit den Plänen für einen Moscheeneubau auf einer Freifläche neben dem Botanischen Garten. Dagegen will am Montag auch die AfD demonstrieren. Sie hat ihre Kundgebung für 18 Uhr auf dem Markt Reutershagen angesetzt. Die Gegner treffen sich um 16.30 Uhr am Holbeinplatz, wo zunächst eine interreligiöse Kundgebung stattfindet, bevor sich der Zug in Bewegung Richtung AfD-Demo setzen soll.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen