"Dramatischer Anstieg" : Rostock als Hochburg rechter Gewalt

von 07. März 2019, 09:55 Uhr

svz+ Logo
Entgegen dem Landestrend hat die Zahl rechter Attacken in Rostock zugenommen, erklärt die Beratungsstelle Lobbi.
Entgegen dem Landestrend hat die Zahl rechter Attacken in Rostock zugenommen, erklärt die Beratungsstelle Lobbi.

Laut Lobbi-Beratungsstelle hat die Fallzahl stark zugenommen. Immer häufiger Attacken auf Kinder und Jugendliche.

Rostock | Einen dramatischen Anstieg rechter Gewalttaten in Rostock hat die Beratungsstelle für Betroffene rechter Gewalt in MV, Lobbi, nach eigenen Angaben festgestellt. Entgegen dem Landestrend seien in der Hansestadt im vergangenen Jahr 35 Angriffe registriert worden - 2017 seien es noch 18 gewesen. Ein Beispiel für die immer heftigere Gewalt sei eine Attack...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite