Leben mit Sehbehinderung : Wenn Rostock vor den Augen verschwimmt

svz+ Logo
In der  Innenstadt kann sich Gudrun Buse ohne Begleitung nur schwer orientieren, da kein Blindenleitsystem vorhanden oder ein Unterschied im Bodenbelag zu spüren ist. Generell seien die sanierungsbedürftigen Gehwege der Hansestadt eine Gefahr - nicht nur für Sehbehinderte, sondern auch für ältere Menschen.
In der Innenstadt kann sich Gudrun Buse ohne Begleitung nur schwer orientieren, da kein Blindenleitsystem vorhanden oder ein Unterschied im Bodenbelag zu spüren ist. Generell seien die sanierungsbedürftigen Gehwege der Hansestadt eine Gefahr - nicht nur für Sehbehinderte, sondern auch für ältere Menschen.

Mehr als 1200 Hansestädter sind blind oder sehbehindert. Doch wie sicher ist die Stadt, wenn ein Teil verborgen bleibt?

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
24. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Rostock | Rostock im Nebel, ein Spiel aus hell und dunkel - so sieht Gudrun Buse, Vorsitzende der Gebietsgruppe Rostock des Blinden- und Sehbehindertenvereines, ihre Stadt. Aufgrund einer Netzhauterkrankung wurde d...

sotokcR | toockRs im leNeb, ein elipS asu lhle udn lenduk - os eisth ndruuG esuB, neotVrdzeis der peeirtbugGspe okcosRt eds niBn-del udn inerbeevStnsnre,ihedehe heri dt.taS ndAurfug ieren tuhrNnktaeuzekganr udrwe sda hgrnmveSeöe erd heä0-grn6Ji irmme hecletrc.hs unN its se eib hir rmiem engbil, wie sie .läerrkt Diatm eörhtg ies tual mde saihtctiSnset ubhcharJ zu den 3129 lnnBdie dnu ggiachhrdo hnhideteeenSbr in der ndtssHeata, iltte soRcskot ntatrehnebfiBuaredteeg rtPea errKgö mit. sesgItmna bnlee 42026. trbereehchendSiw in red Hatstd,nsae rltkreä es.i

Z"u imr hat rfrhüe lienam enie rietnhctkiA tges:ag Sei nköenn eterwned eiberiaerrfr bneua eord "söcnh, trlähze Besu. saD eis cohjde twleeirtimel itchn rhme sda tMoot ni rde Has,tsaedtn wie sie ev.hcrtsier Als eörAssul ürf nei deknUnem hseti ies eid numettlaUgsg esd arenbreDo astPzle vro ahneJr: Dasla"m htaemc edi tSadt enkie neanuge Vroegbna rzu iirfheereiarBetr ndu adnn ustems das ieyeitnBnllmetssd hncghtiacrlä tmi nuearg tPelatn tevrelg ew.r"dne

Sei gul,abt hadacn sie rde ohsncGre in red alrgewVtun enlagefl - dnne esti 1020 tibg se ied ituiRhngcnneczhe reeseiiaBrrefr Banue fau öfntehcilefn hrrkeelecs.äfnVh Da"s sit hect tergld,wo düfra ewndre rwi mi eaznng nLda g"blt,oe eträhzl r.öKegr

rWi" denwne uns na arFu Körgre und sie na ,usn" ihcesbrteb sBue edi uetg ermiZmnesaaubt ehsnizwc rmhie einrVe und dre hnaBeetfeaegreurdntib.nt So wdree ise als denoeestiersvinzrV sde enÖretf uarzte egoeg.nz liesBipwseeie lsa sei edn aPln für nebiShheerted rfü ied anHse ilaS uoekrtKr.r sDe eeiWetnr tibg es niee ilttäePetnrioirs itm ocungbrnrVeessgelärhsvse sed sV,neire ide rgeKrö dun hrnei eolKelng asu emd Atm rfü skaVlheanerngre vri.elgot  

atuL sBeu hzelnä dei seAgann na end eseeltHtnlla zu dne igD,nne hcelwe güvsrebrsisgwenrdue sei.en eeDsi eisne otf uz sleie ndu ednwür ab 22 rhU tgsetlab.el W"ri hneba rov eiwz oennatM dne ueamnrgAisazte von 20 rUh fua 22 rhU reätgvl.rne Es bgit eodchj rmiem wiered tiKirk hcdur wrh,noenA dei chis rudhc dei nsgneAa in red ecuNarhth sättlgbie l,enüfh" erkltär eateB r,gLanne hniecSprre red rtscRekoo baßetnnhSar .AG eizDter dwüre egpfr,üt nitewiiwe rucdh aoitstcmheua asLnläetkureruetggn edi esAgnna zgnaiggtä ühtghedrfcru wernde knnenö,t keträlr s.ie

Ltua ragnLen sie se asd lZi,e isb 2202 llae sniFoafenhttraoaginmr na den ealsnelletHt cnah dme niwizirPSn-npZeie- ner.ibulezseltet oS ies eid os eegntann hmcandsiey nnrtntaeraaFigofozamsgehisi am nNeeu ,rtMka leechw dei nmmkneedo naenßhenrSabt aizte,ng itm iener grhasanacpSe ttatseugsate. tuaL geKörr enolls in red nufZukt etiewer teeltnlslHae tmi hlsoc einre Agenla .lofgne

hiT"hsnecc heeseng rüepfn irw nde sazEnti vno oac,eBsn also enkeiln eS,ndren dei die ttenrndoaatdS erd leteaHtllse na enie ppA ,üragnrebte gwebssineuzeehi npnrmdo,ta-unhA"enenwgeS ärkrlet rLgnn.ae mduZe ütsebedn chau in ngeer tanoKtk imt dme eereeS,etnhibidnverhn saw auch Bsue tbte.tgäsi

zur Startseite