Landgericht Rostock : Polizistinnenangreifer soll in Psychiatrie

von 17. Mai 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Am 27. Mai wird das Urteil gegen den Angreifer gesprochen.
Am 27. Mai wird das Urteil gegen den Angreifer gesprochen.

Die Staatsanwaltschaft hat die Anklage wegen vermuteter Schuldunfähigkeit des Beschuldigten Stephan M. zurückgenommen.

Rostock | In der Strafsache wegen versuchter Tötung einer Polizistin ist die Anklage wegen vermuteter Schuldunfähigkeit des Beschuldigten Stephan M. durch die Staatsanwaltschaft zurückgenommen worden. Im Sicherungsverfahren beantragt die Staatsanwaltschaft nunmehr die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus um eine Gefährdung der Allgemeinheit zu ver...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite