Kurioses : Rostocker zaubert Kunstwerke aus Bügelperlen

von 14. Februar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Eines der ersten Bügelperlenbilder des Rostockers war sein Lieblingspokémon.
Eines der ersten Bügelperlenbilder des Rostockers war sein Lieblingspokémon.

Michel Gosselk brennt für sein Hobby, das manchmal auch einer riesen Herausforderung gleicht.

Michel Gosselk sitzt auf dem Boden seiner Wohnung umringt von vielen bunten Beutelchen mit Bügelperlen. Die kleinen zylinderförmigen Teile steckt er auf eine Plastikplatte, damit sie unter Hitzeeinwirkung zusammenschmelzen. Schnell entstehen dann einfache Bilder und eher kleine Werke. Der 27-Jährige bewahrt allerdings etwa eine halbe Million dieser Pl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite