Kokain in Discounter-Filialen : Drogen steckten zwischen Bananen aus Lateinamerika

von 03. April 2019, 17:09 Uhr

svz+ Logo
Kokain im dreistelligen Kilogrammbereich haben Mitarbeiter eines Discounters in gleich mehreren Filialen entdeckt. Dieses Foto stammt von einem früheren Fund in Hamburg.
Kokain im dreistelligen Kilogrammbereich haben Mitarbeiter eines Discounters in gleich mehreren Filialen entdeckt. Dieses Foto stammt von einem früheren Fund in Hamburg.

Staatsanwaltschaft ermittelt nach Funden im dreistelligen Kilogrammbereich in Filialen und Zentrallager.

Rostock | Mitarbeiter in mehreren Filialen und im Zentrallager eines Discounters haben am Mittwoch den größten Kokainfund in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns gemacht. Die Päckchen steckten zwischen Bananenkartons. Obwohl noch nicht alles abschließend gewogen ist, steht schon jetzt fest, so Anna Lewerenz vom Landeskriminalamt (LKA): "Es handelt sich um Dro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite