Rostock : Das steckt hinter dem Protest der Klima-Aktivisten

svz+ Logo
Das Bündnis Rostock for Future vertreten durch Finn Wirkner (v. l.), Tim Tönsing, Maria Schiffler und Sprecher Pascal Knefeli übergibt seine sieben Forderungen am Mittwoch an Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos).
Das Bündnis Rostock for Future vertreten durch Finn Wirkner (v. l.), Tim Tönsing, Maria Schiffler und Sprecher Pascal Knefeli übergibt seine sieben Forderungen am Mittwoch an Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos).

Das Bündnis Rostock for Future übergibt sieben Forderungen an Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos).

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
04. Dezember 2019, 16:12 Uhr

Rostock | Den Klimanotstand ausgerufen hat die Rostocker Bürgerschaft bereits im September. Jetzt hat das Bündnis Rostock for Future sieben Forderungen an Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) übergeben....

oksocRt | neD otstmnaailndK sgerneufau hat eid tsokrocRe ahfeüBrscgrt bsieert im rpSbtmee.e etzJt aht ads nisüBdn otoRcks rfo ertFuu iesebn donnrurFege na imübregeserOtrrbe ulsCa euRh aMsedn )steaio(lrp nee.bgbüre

reD mKausclthiz esüsm befrgderieün htcgdea werend, tntebo nü-sndhierBpecrS Paslac eliKnfe zkru ovr edr giztunS dre efagsBrthrüc ma ic.tMwoth aherD emüstsn dre ffhetcnlöei khareNehrv iewos auch dei tcsashlKzliemetlu dre tSdta uagtsueab dun eid ürBrge gibeetlti drween.

nn"We hci edi ehiteeGnleg t,thae es uz ele,sn wrüed hci nereg itm ehuc edn aoDlig fe"nh,rü atgs ndM.sea eterokKn ndnrFrgeeou eisne hmi stste nlwokeilm,m ha"uc ewnn chi nicht alsle esmzeutn .a"knn

Das Binsdnü owlel os eglna osrne,mnetrdie sbi dei euernrFogdn utsemzetg ns,di os .ieefKln

zur Startseite