Rostock : Das steckt hinter dem Protest der Klima-Aktivisten

svz+ Logo
Das Bündnis Rostock for Future vertreten durch Finn Wirkner (v. l.), Tim Tönsing, Maria Schiffler und Sprecher Pascal Knefeli übergibt seine sieben Forderungen am Mittwoch an Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos).

Das Bündnis Rostock for Future übergibt sieben Forderungen an Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos).

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
04. Dezember 2019, 16:12 Uhr

Rostock | Den Klimanotstand ausgerufen hat die Rostocker Bürgerschaft bereits im September. Jetzt hat das Bündnis Rostock for Future sieben Forderungen an Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) übergeben....

kocotsR | Den mlaKiadontnst ueuaserfng ath edi Rtkroseoc argfrtüchseB sbtriee im .tmeepSebr ttJez hat asd dnBsniü coRokst orf rtuuFe eenibs eerorgndnFu na ümrtbrresbeireOeg uslCa heuR aenMsd ip)osr(elat bnübee.egr

reD hzsuKlctaim msüse reügibfernde getachd e,wednr tobent -ünrBreiShedpncs Pcalas iKlfene rukz rvo red ntzuiSg edr cBrrtegafhüs am cowtM.tih ehrDa mnütess edr hfeecfnliöt kavehhrerN siweo acuh dei zsmlciKeuthetslla dre dattS ebstaaguu und ide grBerü ielgbitte ewrn.de

nWn"e cih ied lietnGhgeee tht,ae es uz l,snee ürdew chi ngere tim ehuc dne Dlgaoi ünre",fh asgt sM.daen eokKtrne Fngreureodn eisne him tsset mlemoni,lwk u"hac newn cih itnch lleas mueesztn an.kn"

aDs Bdnnsiü lwleo os gnlae soerimde,rennt sbi die gdFrroeneun setgumtze sni,d so n.efeKil

zur Startseite