Katastrophenschutz : Rostock testet neue Sirenen

Katrin Zimmer von 19. August 2019, 08:02 Uhr

svz+ Logo
Nur Sirenen warnen Menschen, die sich im Freien aufhalten, die keine Kommunikationsgeräte besitzen, mit sich führen oder die schlafen.
Nur Sirenen warnen Menschen, die sich im Freien aufhalten, die keine Kommunikationsgeräte besitzen, mit sich führen oder die schlafen.

14 neue Anlagen sollen vor Katastrophen warnen. Acht bis zwölf Sekunden wird der Alarm probehalber zu hören sein.

Rostock | Markerschütternd dröhnt der Alarm durch die Stadt. Der Klang verrät: Irgendetwas ist im Argen. Es gilt, sich in Sicherheit zu bringen. Dieses Szenario könnte zahlreiche Rostocker in den kommenden Wochen ereilen. Doch es gibt keinen Grund zur Panik: Denn die Stadt testet neue Sirenen zur Warnung im Gefahrenfall. Alarm ertönt acht bis zwölf Sekunden An 1...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite