Konzept für Kesselbornpark : Jugendherbergswerk möchte Sportlerunterkunft in Rostock

von 05. April 2019, 17:05 Uhr

svz+ Logo
Noch ist es nur ein Modell aus Holz: DJH-Landeschef Kai-Michael Stybel und Student Michael Penseler (r.) stellten ein neues Konzept für einen Kesselbornpark mit Sportjugendherberge vor. Auch Stefan Karow (l.), Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim FC Hansa Rostock, sagte das Projekt zu.
Noch ist es nur ein Modell aus Holz: DJH-Landeschef Kai-Michael Stybel und Student Michael Penseler (r.) stellten ein neues Konzept für einen Kesselbornpark mit Sportjugendherberge vor. Auch Stefan Karow (l.), Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim FC Hansa Rostock, sagte das Projekt zu.

Das Deutsche Jugendherbergswerk stellte Akteuren aus Sport und Politik seine Vision für den Kesselbornpark vor.

Rostock | Wie soll der neue Kesselbornpark aussehen? Bisher bezogen die Pläne der Ostseesparkasse (Ospa) für die Brache südlich des Rostocker Hauptbahnhofes eine Sportarena, ein Parkhaus und ein Bürogebäude ein. Doch, obwohl der Bebauungsplan schon beschlossen ist, präsentierte am Freitag ein 27-jähriger Architektur-Student aus Dresden seine Vision für die Fläc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite