Rostock : Senator will Hunde im IGA-Park zulassen

von 23. Dezember 2018, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Ab nächstem Jahr sollen Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern auch im IGA-Park spazieren dürfen. Doch das stößt nicht überall auf Akzeptanz. Foto: Andrea Warnecke/dpa
Ab nächstem Jahr sollen Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern auch im IGA-Park spazieren dürfen. Doch das stößt nicht überall auf Akzeptanz. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Der stellvertretende Bürgermeister bezieht Stellung und plädiert für eine Öffnung der Anlage in Schmarl.

Rostock | Auf der ersten Sitzung im neuen Jahr soll sich die Rostocker Bürgerschaft mit dem IGA-Park befassen. Für das ehemalige Gartenschaugelände im Stadtteil Schmarl liegt ein Zehn-Punkte-Plan vor, der zur Belebung des Areals führen soll. Wichtigste Punkte sind der Wegfall des aktuell noch einen Euro kostenden Eintritts und die Öffnung des Parks für Hundebes...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite