IGA-Park : Mehr Open-Air-Konzerte sollen Besucherzahlen verdoppeln

Katrin Zimmer von 02. April 2019, 13:50 Uhr

svz+ Logo
Um die Besucherzahl von aktuell etwa 40.000 im Jahr weiter zu erhöhen, setzt IGA-Park Geschäftsführer Matthias Horn vor allem auf Großveranstaltungen. Im Sommer 2019 sollen Mark Forster, Dritte Wahl, Namika und Lea den Park füllen. Organisieren soll die Konzerte künftig die Stadthallen-Gesellschaft InRostock und so die Besucherzahlen verdoppeln.
Um die Besucherzahl von aktuell etwa 40.000 im Jahr weiter zu erhöhen, setzt IGA-Park Geschäftsführer Matthias Horn vor allem auf Großveranstaltungen. Im Sommer 2019 sollen Mark Forster, Dritte Wahl, Namika und Lea den Park füllen. Organisieren soll die Konzerte künftig die Stadthallen-Gesellschaft InRostock und so die Besucherzahlen verdoppeln.

Der IGA-Park verzeichnete am Wochenende einen Besucherrekord. Ein neuer Eingang und mehr Konzerte sollen 80.000 bringen.

Rostock | Noch nie haben so viele Besucher im März den IGA-Park besucht wie am vergangenen Wochenende. Geschätzte 4000 Menschen strömten auf das Gelände, bilanzieren die Geschäftsführer. Um künftig noch mehr anzulocken, sollen ein neuer Eingang und mehr Großveranstaltungen her. Das Osterfeuer fällt in diesem Jahr allerdings aus. Eingangstor am Westende soll geöf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite