Hansetour Sonnenschein : 60.000 Euro Spenden für Rostocker Kinderklinik erradelt

Hanse-Tour Sonnenschein-Chef Claus Ruhe Madsen (r.), überreicht Spenden an Prof. Friedrich Classen und Petra Kalabuchow (2. v. r.) vom Team Mike Möwenherz. Für den Verein zur Förderung krebskranker Kinder nehmen Silke Strümper und Gudrun Eggers (M.) den Scheck entgegen. Unimedizin Rostock
Hanse-Tour Sonnenschein-Chef Claus Ruhe Madsen (r.), überreicht Spenden an Prof. Friedrich Classen und Petra Kalabuchow (2. v. r.) vom Team Mike Möwenherz. Für den Verein zur Förderung krebskranker Kinder nehmen Silke Strümper und Gudrun Eggers (M.) den Scheck entgegen. Unimedizin Rostock

Der Organisator der Hansetour Sonnenschein, Claus Ruhe Madsen, 60.000 Euro an die Rostocker Kinderklinik übergeben.

von
26. Dezember 2018, 14:21 Uhr

Rostock | Sonnenstrahlen unterm Weihnachtsbaum: Pünktlich zum Fest hat der Organisator der Hansetour Sonnenschein, Claus Ruhe Madsen, 50.000 Euro an das Team „Mike Möwenherz“ der Rostocker Kinder- und Jugendklinik übergeben. Weitere 10.000 Euro gingen an die Hirntumorforschung der Klinik. Bei der 22. Benefiz-Fahrradtour waren im Sommer insgesamt 125.000 Euro zusammengekommen.

"Wir freuen uns sehr über die Spende und schätzen das Engagement des Vereins und aller fleißigen Radler. Mit dieser Spende helfen wir schwerstkranken und sterbenden Kindern und Jugendlichen um sie im häuslichen Umfeld betreuen zu können“, sagt Prof. Carl Friedrich Classen.

Das ambulante Palliativprojekt „Mike Möwenherz“ betreut schwerstkranke Kinder und Jugendliche in ganz MV. Das Team besteht aus spezialisierten Kinderärzten, Kinderkrankenschwestern, Sozialpädagogen und einem Psychologen. Mit der Spende werden unter anderem Musiktherapie und psychologische Betreuung finanziert. „Wenn man die wichtige Arbeit von Mike Möwenherz sieht, dann sind 500 anstrengende Fahrradkilometer und der Organisationsaufwand sofort vergessen“, sagt Madsen. Bereits im November erhielt die Klinik eine Spende der Hansetour Sonnenschein, um weitere Ultraschallsonden für die kleinsten Patienten anzuschaffen.

10.000 Euro erhielt auch der Rostocker Verein zur Förderung krebskranker Kinder. Ein weiterer Teil der Spenden geht in die Region Neubrandenburg, in der die diesjährige Hansetour unterwegs war. Jedes Jahr treten mehr als 200 Teilnehmer für den guten Zweck in die Pedale. Die nächste Tour findet vom 19. bis 22. Juni 2019 statt.

Das Projekt

Die Hansetour Sonnenschein haben der ehemalige Rostocker Kinderarzt Prof. Ingo Richter und einige Mitstreiter vor 22 Jahren ins Leben gerufen, um krebskranken Kindern zu helfen. Die Teilnehmer der Tour entrichten ein Entgelt für Verpflegung und Unterkunft, die meisten spenden zusätzlich. An den Stationen der Strecke sammeln Helfer weitere Spenden ein. In mehr als 20 Jahren sind bereits mehr als zwei Millionen Euro zusammengekommen. 2017 erreichte Claus Ruhe Madsen, Präsident der Industrie- und Handelskammer Rostock und Oberbürgermeisterkandidat, als Neuorganisator einen Spendenrekord von mehr als 100 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen