Hafenbericht aus Rosotck : Überseehafen: Selbstlöscher mit Splitt aus Schottland

von 18. September 2019, 11:00 Uhr

svz+ Logo
Wiederholt im  Hafenrevier: der Küstenfrachter „Halland“.
Wiederholt im Hafenrevier: der Küstenfrachter „Halland“.

Raps-Zufuhren vom Schwarzen Meer/ Kran-Verschiffungen nach Eritrea und Russland.

Rostock | Beim Frachtcontor im Rostocker Hafen herrscht Hochbetrieb. Der große Selbstentlader „Yeoman Bank“ brachte 36 000 Tonnen Splitt aus Schottland, teilte Bernd Seemann (Frachtcontor) mit. Die Tanker „STI Hammersmith“ und „Rhonestern“ löschen 33 000 Tonnen Gasöl und 10 000 Tonnen Py-Gas (Pyrolyse-Benzin) aus Primorsk und Tarragona. Papierimporte bringen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite