Grundstücksstreit : Stadt erteilt willigen Bauherren eine Absage

von 22. November 2018, 15:14 Uhr

svz+ Logo
Da die Rostocker Stadtverwaltung keine Notwendigkeit für Planungsleistungen im Elmenhorster Weg sieht, dürfen die dortigen Grundstückseigner dort nicht bauen, obwohl sie dringend wollen.
Da die Rostocker Stadtverwaltung keine Notwendigkeit für Planungsleistungen im Elmenhorster Weg sieht, dürfen die dortigen Grundstückseigner dort nicht bauen, obwohl sie dringend wollen.

Hausbesitzer aus Lichtenhagen wollen einen Teil ihrer Grundstücke zur Bebauung abgeben. Doch die Stadt lehnt das ab.

Rostock | Rolf Dubois ist sauer. Der Rostocker kämpft dafür, dass im westlichen Teil des Elmenhorster Weges mehr als 10 000 Quadratmeter bisher als Gartenland genutzte Fläche für den Bau mehrerer Häuser freigegeben werden. Doch dafür braucht es einen Bebauungsplan. Den zu erstellen, lehnt das Stadtplanungsamt allerdings ab. Die Anregung von Dubois und seinen Mit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite