Grünfläche in Rostock : Bürgerschaft soll über Schicksal der Talstraße richten

Katrin Zimmer von 12. Februar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Grün und geschützt soll es in der Talstraße bleiben, fordert die Fraktion Rostocker Bund von der Stadt. Die soll das Grundstück der WG Warnow nicht zum Bau freigeben, sondern sogar erwägen, es zu kaufen.
Grün und geschützt soll es in der Talstraße bleiben, fordert die Fraktion Rostocker Bund von der Stadt. Die soll das Grundstück der WG Warnow nicht zum Bau freigeben, sondern sogar erwägen, es zu kaufen.

Ein Gutachten wird zeigen, ob das Trinkwasser aus der Warnow trotz Wohnbebauung sicher wäre. Es wird derzeit erarbeitet.

Der Natur überlassen oder Platz für neue Wohnungen schaffen? Über das Schicksal einer Grünfläche in der Talstraße in der Stadtmitte soll jetzt die Rostocker Bürgerschaft entscheiden. Das geht aus einer Stellungnahme von Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) hervor. Das Areal in Warnownähe gehört derzeit der Wohnungsgenossenschaft (WG) War...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite