Grünes Rostock : 66 Bäume werden neu gepflanzt

svz_plus
Im Wohngebiet An der Mühle werden zwei Robinien im Wendehammer und straßenbegleitend gepflanzt. Foto: Patrick Pleul/dpa
Im Wohngebiet An der Mühle werden zwei Robinien im Wendehammer und straßenbegleitend gepflanzt. Foto: Patrick Pleul/dpa

Die Maßnahme dient zum Großteil als Ersatz für gefällte oder durch Vandalismus beschädigte Bäume und kostet 53.000 Euro.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
06. Dezember 2018, 10:24 Uhr

Rostock | Im Auftrag des Amts für Stadtgrün pflanzt die Firma Grünanlagen-Bau-GmbH-Nord aus Stäbelow 66 Bäume in Rostock. Sie werden an 25 Standorten eingesetzt. Dafür stellt die Stadt rund 53.0...

tkcRsoo | mI rgtfuAa dse tAsm ürf dnrSttüag apnlfzt die Friam üBuoag---GnmndGNebrnHaarl usa eowbälSt 66 eumBä in kc.oRtos Sie nweder an 25 odteStnnar nztsegeie.t füDar tlsetl ied adttS dnru 503.00 Eruo tieb.re

ieD szaafrtPtdnelno enileg ni -kPar nud gnünnaeGalr wei pwseesbeiiisel na erd nr,iabeRhef dme krPa Afu dem Kadarlevr rdeo am lpetzialpS eerigwnHt ni seti.owB uZm getnrßö iTle edltahn se cish mu zphcuanlfnangeN gterfellä dore obgraeresbnte nermuSätbaeß iwe in rde ßrugBbe-tt,-lsauSeeA rde a-WelSrßEhtekm- dnu der twocrSuhe eSßart ni h,nrgvsEeea ma ign--LseriRneetMi ored na dre Ssaseratehßntp dnu nA dre rtaOnekeb ni t.Sattdmeti rareübD ihnasu disn hacu rlteevzeein Ne-u dun segngäafnunuEnpnlzrzg wie mi noigetWbhe nA edr ü/ulZrehM lhsMuooke p.lengta muZ eliT deewrn im guZe dre btrneeiA hcua dähcenS hcrud mlsauVanids heenbob. oS eiswpssibeeeil fau dem rnoKsgbean edro mA mortS in na.reeWndmü

Als mnSuerbäaeßt kenmom in rde eeRgl einl-k und eokmertlrnitgißgo ntrAe ewi d-Fel dun toh,rAo-nR lame,Bhasu lWi-d redo iFneeeslbnr dnu reZpfmeuaälibe uzm zsian.tE In end rPnanealakg rdenew ahcu oegßrnoirgk ämeuB iwe orgnA-he,Br Zrer- dun ,-uihfEcmSpne ein,boRi irt-Wen nud ,iKeLan-seidr mTbupaueln nud Bnerik .afeglznpt Im akPr shakBhnönimerc neerwd uztbNebtsouäm wie eae,bllMri rcßhüiekSs ndu lA-pef ewebsengziehsiu Bimernubäen seg.ttze

umZ cShuzt egegn trusgnduVne und anoleerighusnnnnSt relahnte die uemäB jeesilw evoeirunacrgDnbkrneke dun nneei ihm.Smasntratc In der eähN onv eV-r und nluossEgreiutnggnetn enwred duezm ilezsepel hscluifzzetnWuorle ubetngie.a

eWi jered Peügmirnivereatt sit chau ied assdetHnta mi laFl nov gnnBufaluläem uz ufznepasEartzlnng itl.vhreeptfc Dies dirw ürbe eid ltietM asu dme dt„enctisäSh Beaauzrms“t gtweiäehrsel.t ieD efrnebügrav eGdler eds uBasdnmfo ntmmsae asu nzllneiniaef rsebAetgönbelä rüf thnci sueaghftreü tpnenguzrEanzfasl auf etpiavmr dnG.ru Die tMltei esieds mondBfaus wrndee ürf nhtic ghlpcftiie ägngru-nEsz und elzneguanpunfN mi iabttgSeetd e.vtdnrewe hDucr eid npeuBaaluzmngnf iwrd red rleustV an rlweeotrlv Bnzaaumus,bts erd sejde Jarh rhudc dteownengi luFngnelä asu cihnrdetcuheielns üdnreGn eiw neketanrhiK, eennmlagd Vrsitrsehrheihecke rode lcihuraehebtc kpsAete uz nzeierehvcn its, a.ehcsgnuigle

eDi Sdoanrtet

zur Startseite