Graffiti-"Überfall" : Unbekannte besprühen haltende Regionalbahn

Die Sprayer waren innerhalb weniger Minuten wieder verschwunden.
Die Sprayer waren innerhalb weniger Minuten wieder verschwunden.

Sprayer schlagen innerhalb weniger Minuten am Bahnhof Bad Doberan zu.

von
22. Februar 2019, 13:15 Uhr

Bad Doberan | Dreister Graffiti-"Überfall" auf eine Regionalbahn: Als diese am Donnerstag um 22.29 Uhr planmäßig am Bahnhof Bad Doberan stoppte, besprühten Unbekannte den Triebwagen auf mehr als 20 Quadratmetern. Die Aktion dauerte nur wenige Minuten, dann waren die Sprayer wieder verschwunden. Hinterlassen haben sie zwei Schriftzüge, so genannte Tags. Bei dem einen handelte es sich um einen aus drei Buchstaben bestehenden Schriftzug und bei dem anderen um die Vereinsbuchstaben eines Rostocker Fußballclubs.

Nun ermittelt die Bundespolizei. Sie hofft dabei auch auf Hinweise und fragt: Wer hat in der Zeit von 22.15 bis 22:45 Uhr am Bahnhof Bad Doberan auffällige Personen beobachtet oder kann Angaben zum Sachverhalt machen. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefon-Nummer 0381/2083111 oder -112 entgegen. Darüber hinaus können jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei 0800/6888000 oder jede andere Polizeidienststelle Angaben gemacht werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen