Zoo Rostock : Spendenaktion für Zwergziegen gestartet

Die afrikanischen Zwergziegen sind von der mit Futter gefüllten Kugel kaum weg zu bekommen. Was sie nicht wissen: Antje Zimmermann, Axel Heidemann, Wiebke Laudahn und der freischaffende Künstler Björn Krause setzen sich neben ausreichender Nahrung auch für die Verschönerung ihres Geheges ein.
Die afrikanischen Zwergziegen sind von der mit Futter gefüllten Kugel kaum weg zu bekommen. Was sie nicht wissen: Antje Zimmermann, Axel Heidemann, Wiebke Laudahn und der freischaffende Künstler Björn Krause setzen sich neben ausreichender Nahrung auch für die Verschönerung ihres Geheges ein.

Getränkeland und die Kunstschule Rostock setzen sich für die afrikanischen Zwergziegen im Rostocker Zoo ein.

von
13. November 2018, 13:30 Uhr

Rostock | Das Streichelgehege der Zwergziegen im Rostocker Zoo ist sowohl bei den großen als auch den kleinen Besuchern durchaus beliebt. Da wird gern spontan das Reservekleingeld aus den Jacken- oder Hosentaschen zusammengekratzt und in eine Handvoll Futter investiert. Nun soll aber neben der Futterspende auch Geld für die putzigen Zoo-Bewohner gesammelt werden. Das Unternehmen Getränkeland und die Kunstschule Rostock haben das Projekt "Lass was liegen für die Ziegen" ins Leben gerufen. Dazu haben Rostocker Schüler im Alter von sechs bis neun Jahren in Kreativkursen der Kunstschule 80 "Tränken" gebaut. Diese werden als Unikat-Spendenbehälter in den 80 Filialen des Getränkehändlers aufgestellt. "Die Idee entstand bei einem Besuch in der Kunstschule, wo ich die stellvertretende Leiterin Frau Laudahn kennengelernt habe. Es ist ein tolles Projekt, das hoffentlich gut angenommen wird", erklärt Getränkeland-Geschäftsführer Axel Heidebrecht.

Ein halbes Jahr lang konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen - entstanden sind Spendenboxen, von denen jede einzigartig ist. "Die Kinder konnten die Kästen selbst ganz frei gestalten. Da es sich um Kunstobjekte handelt, wollten wir diese auch entsprechend präsentieren und haben Säulen gebaut, auf denen die Boxen dann stehen sollen", erklärt Wiebke Laudahn.

Bereits 50 Boxen sind in den Filialen aufgestellt worden. "Wir haben bisher in den wenigen Wochen 600 Euro gesammelt und hoffen, dass noch so einiges zusammenkommt", so Heidebrecht. Im Frühjahr wird dann noch mal abgerechnet. Mit dem Geld sollen frische Grünflächen angelegt und das gesamte Gehege der Zwergziegen verschönert werden. Zusätzlich zur Spendenaktion sind die Kinder aus dem Land aufgefordert, bei einem Malwettbewerb mitzumachen. "Die Kleinen können ihre Lieblingsziege oder ihr Lieblingstier malen. Dabei ist es egal, mit welchem Material und worauf. Bis zum 31. Dezember können die Werke bei den Getränkelandfilialen eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es zwei Plätze für die Frieda-Ferien bei uns in der Kunstschule", erklärt Wiebke Laudahn.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen