Für 190.000 Euro : Aula des ISG als Veranstaltungsort umgebaut

Die Aula des ISG wurde aufwendig saniert und kann als Veranstaltungsort dienen.
Die Aula des ISG wurde aufwendig saniert und kann als Veranstaltungsort dienen.

Rostocker KOE saniert die Aula des Innerstädtischen Gymnasiums am Goetheplatz. Sie soll als Veranstaltungsort dienen.

von
26. Februar 2019, 05:00 Uhr

Rostock | Für die Schüler des Innerstädtischen Gymnasiums (ISG) am Goetheplatz beginnt das zweite Schulhalbjahr mit einer Überraschung: Rostocks Eigenbetrieb für Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung hat in den vergangenen Monaten die Aula ihrer Schule mit modernster Technik ausgestattet.

Die Aula des ISG wurde saniert.
Torben Hinz
Die Aula des ISG wurde saniert.


Bei der umfangreichen Sanierung des Schulgebäudes von 2005 bis 2008 wurde zwar auch die Aula aufwendig restauriert, „die veranstaltungstechnische Ertüchtigung wurde jedoch aus wirtschaftlichen Gründen zunächst verschoben“, erklärt Schulsenator Steffen Bockhahn. Und so fehlte es der Schule bisher an entsprechender Bühnenbeleuchtung, einer Verdunklungsanlage, einer professionellen Tonanlage und einem Bühnenvorhang. „Mit der Umsetzung der Wünsche gehört das Innerstädtische Gymnasium zu den bestens ausgestatteten Schulen in Rostock“, verdeutlicht Bockhahn.

Die Schule, im Bauhaus-Stil der 1920er-Jahre errichtet, steht auf der Denkmalliste der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. „Bei allen Maßnahmen an und in der Schule müssen daher die Belange des Denkmalschutzes berücksichtigt werden. So auch beim Umbau der Aula. Hier haben wir zum Beispiel die Rollos und den Bühnenvorhang nach einem vorgegebenen Farbkonzept bestellt“, erläutert KOE-Chefin Sigrid Hecht. Mit der modernen Aula im Innerstädtischen Gymnasium gewinnt Rostock einen weiteren qualifizierten Veranstaltungsort.

KOE investiert 190.000 Euro

Die Aula des ISG wird seit dem Zusammenschluss der Großen Stadtschule und des Goethegymnasiums am Standort am Goetheplatz intensiv für den Unterricht sowie für eigenständige Theater- und Musicalproduktionen genutzt. „Mit der multimedialen Ausstattung geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung“, sagt Schulleiter Dr. Markus Riemer und ergänzt „die Arbeit unserer Schülerinnen und Schüler sowie unserer Lehrerinnen und Lehrer wird sich weiter professionalisieren.“ Auch für die alljährlich stattfindende internationale UNO-Modellkonferenz „Balmun“ sei die technische Aufwertung ein Plus. „Vor Partnerprojekten an anderen internationalen Schulen wie in Berlin, Prag oder auch Singapur müssen wir uns nicht verstecken“, betont Riemer.

Rund 190.000 Euro wurden in die Maßnahme investiert, von denen 71.000 Euro aus dem Amtsbereich Schule und Sport stammen. Bei dem Rest handelt es sich um Eigenmittel des KOE.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen