Bautag in Rostock : Minister Brodkorb: Landesbaubetrieb wird aufgelöst

von 05. April 2019, 17:15 Uhr

svz+ Logo
Der Betrieb für Bau und Liegenschaften MV plant seit 2015 im ehemaligen Polizeigebäude ein neues Behördenzentrum einzurichten. Erste Mitarbeiter sollen 2023 einziehen.
Der Betrieb für Bau und Liegenschaften MV plant seit 2015 im ehemaligen Polizeigebäude ein neues Behördenzentrum einzurichten. Erste Mitarbeiter sollen 2023 einziehen.

Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) bestätigt: Der Landesbaubetrieb soll zum Ende des Jahres aufgelöst werden.

Rostock | Der landeseigene Betrieb für Bau und Liegenschaften (BBL MV) wird zum Ende des Jahres aufgelöst. Das bestätigte Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) am Freitagnachmittag auf dem Bautag 2019 des Bauverbands MV in Rostock. Er rechne mit der Zustimmung des Schweriner Landtages noch in diesem Jahr. So könnten ab Jahresbeginn 2020 vier neue Bau-Liegens...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite