Feuer in Rostock : Kind setzt Balkon eines Mehrfamilienhauses in Brand

Weil sie vermutlich mit Feuer gespielt haben, setzten Kinder den Balkon einer Wohnung in Brand.
Weil sie vermutlich mit Feuer gespielt haben, setzten Kinder den Balkon einer Wohnung in Brand.

Feuerwehr evakuiert Haus in Schmarl. Junge und Mädchen können unverletzt aus Wohnung gerettet werden.

von
21. Juni 2019, 20:29 Uhr

Rostock | Einsatz in Schmarl. Am Freitag gegen 15.50 Uhr wurden die Polizei und die Feuerwehr darüber informiert, dass in einem Mehrfamilienhaus in der Adam-J.-Krusenstern-Straße ein Balkon brennt. In der dazugehörigen Wohnung waren zu diesem Zeitpunkt zwei Kinder allein Zuhause, ein Junge und ein Mädchen im Alter von drei und neun Jahren.

Laut Polizei griff das vermutlich durch Zündeln entstandene Feuer zunächst auf das Mobiliar und dann auf die Balkonverkleidung über. Auch die Wohnräume wurden in Mitleidenschaft gezogen. Beide Kinder konnten durch die Besatzung eines Rettungswagen gerettet werden, die sich zufällig in der Nähe befand. Um die Kinder zu befreien, mussten sie die Wohnungstür aufbrechen.

Die Feuerwehr, die mit mehreren Fahrzeugen vor Ort war, evakuierte das gesamte Haus. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 15.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen