Fangquote : Angler hoffen auf eine Sieben-Dorsche-Regelung

svz+ Logo
'Moret'-Kapitän Andreas Retzlaff im Gespräch mit anderen Angelkapitänen und Fischern. Sie beratschlagen sich zum Dorschfangverbot der EU-Kommission.

Das von der EU-Kommission verhängte Dorschfangverbot hat die Angelkapitäne zusammengebracht. Sie machen sich Sorgen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
08. August 2019, 07:00 Uhr

Warnemünde | Kutterkapitäne und Schiffsbesitzer haben sich jetzt zu einer Diskussionsrunde getroffen. Angesichts der Fangquote für Dorsche und möglicher Beschränkungen machen sie sich Sorgen. „Bis Ende Juli können An...

deramWünen | teeiäutKarkpnt udn Ssrsbifhfzciete nbhae schi tjetz uz enrei sruiksDidounesns nrt.eofgfe siechnsgAt der gauneotqF für ceshroD udn clrmighöe rännnheukeBcgs mhcena sie shci Sreg.on Bi„s dEne iulJ eknönn legnAr in rde ehielwsnct tOssee biense hercsoD por Pensro eal“nn,g tgsa “noptaiMKe-rtä„ dsnreaA ,fRzlteaf red ewi vilee sineer lonlegeK tegrnaAfheln beteina.t V„no edr kücSahtzl hnäegn erunse enunhcugB fua edn fihncfSe ba, veeli täesG eltnha es ireavcrhltg s,eft dsas eis dei Bhgucnu nsei,entrro nnew ide mgnagnFee euntr idees lhnazA t,ks“ni sgta e.r Ihm dun den ederann nentiKaäp ethg es an die z.bsuSant iW„r enolwl kmeosdnem ahJr ichnt ewietr brenäktsch ed“wn,re atsg er sldaeb.h

niiUsKoEos-mm tha Drocovseagbhrnft im lJiu hrtväeng

Ab dneE luJi hat ide -moUKmiissnoE eni srofocahtgrvbnDe ni dre söihcnlet teOess htäerv.ng enrB„oftef idns vro maell dei rnciehecpl,tephsf“zS ltekrrä eztaf.lfR rE äkrlert nde :Kotnlfik eseftWrhscnlasi nhaeb ni emien ueGtcanht vor nieem aencbhrsmumZu der onbeeDästdrchs in dre stOese tengaw.r Die rrsechFo apltg edi rS,ego sads shic rde ntadeDrobhssc tinhc reehlon nn,ak nwne edi sieirecFh hni ctihn frü edi etsncnäh füfn reaJh in heuR ätls.s Dme neegbgreü etenhs dei eersIntsen der e.utAgnrtlke

lbevtpSpcterohnze itlg ibs 31. mebeDrez

nI -eddoBn ndu eseseürwtKäsngn fdra rwiete einiceehzlfesltrSt ntebibere .rendwe asD bSpltohcptrnveeez gilt sbi muz 13. z.ebeerDm Mmnenato lgit sshahclicßueil in der wehelisntc sstOee ide agFtqneou nvo ienbse orhcDesn por gnl.Are Eni„ kLilbcchti frü snu ,wreä wnen eid icthn iwtree trdzireue "ü.redw

zur Startseite