Fahndungserfolg in Rostock : Polizei schnappt Randalierer

Eine Zeugin alarmierte die Polizei. Sie beobachtete, wie der 18- und 19-Jährige an den Straßenbahnhaltestellen randalierten.
Eine Zeugin alarmierte die Polizei. Sie beobachtete, wie der 18- und 19-Jährige an den Straßenbahnhaltestellen randalierten.

Zwei Jugendlich filmen ihre Tat mit dem Handy. Der verursachte Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

von
14. Januar 2020, 16:19 Uhr

Erneut sind Randalierer in Rostock unterwegs gewesen. In der Nacht von Montag zu Dienstag wurden im Stadtteil Dierkow vier Straßenbahnhaltestellen zerstört. Eine Zeugin beobachtete die jungen Männer und alarmierte die Polizei. Diese konnte einen 18- und 19-jährigen Tatverdächtigen in der Nähe des Tatorts festnehmen - nachdem diese großen Widerstand geleistet hatten.

Lesen Sie auch: Unbekannte verwüsten Bahn-Haltepunkt

Den beiden auf die Schliche gekommen sind die Beamten durch die Spuren vor Ort. Außerdem konnte die Zeugin beobachten, dass die Jugendlichen ihre Zerstörungswut mit dem Handy filmten. Einer der beiden Jugendlichen räumte zudem ein, am Vorabend Betäubungsmittel zu sich genommen zu haben.

Der gesamte Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen