Warnemünde : Barrierefreies Reisen für alle ist das Ziel

von 06. Mai 2019, 17:33 Uhr

svz+ Logo
Der Rugbyspieler Christian Pasztor ist seit einem Autounfall bei Glätte im Jahr 2000 auf einen Rollstuhl angewiesen. Er ist das neue Gesicht der Kampagne Reise für alle. Hier mit Tina Lucka (l.) und Annette Rösler, die nur für das Thema einmal im Rollstuhl sitzen.
Der Rugbyspieler Christian Pasztor ist seit einem Autounfall bei Glätte im Jahr 2000 auf einen Rollstuhl angewiesen. Er ist das neue Gesicht der Kampagne Reise für alle. Hier mit Tina Lucka (l.) und Annette Rösler, die nur für das Thema einmal im Rollstuhl sitzen.

Rugbyspieler Christian Pasztor (39) wirbt für "Mein Urlaub Barrierefrei". Seit einem Unfall braucht er einen Rollstuhl.

Warnemünde | Ein Blinder wird wahrscheinlich nie als Taxifahrer arbeiten können. Das jedenfalls vermutet Annette Rösler, die Projektmanagerin von Tourismus für alle. Ganz ausschließen will sie es aber doch nicht, angesichts der Möglichkeit von selbst fahrenden Autos. Sie arbeitet mit Tina Lucka vom Haus der Begegnung in Schwerin daran, dass barrierefreies Reisen fü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite