Elmenhorst : Erst wird im Möwennest gekickt und dann gefeiert

Am 21. Juni erwarten Trainer Robert Krüger und seine Jungs prominenten Besuch in ihrem Möwennest: Der FC Hansa kickt gegen die LSG - mit anschließender Party auf dem Sportplatz.
Am 21. Juni erwarten Trainer Robert Krüger und seine Jungs prominenten Besuch in ihrem Möwennest: Der FC Hansa kickt gegen die LSG - mit anschließender Party auf dem Sportplatz.

Am 21. Juni spielen die Fußballer der LSG Elmenhorst gegen den FC Hansa. Am Tag darauf lädt der Verein zum Sommerfest.

von
04. Juni 2019, 11:00 Uhr

Elmenhorst | Noch herrscht keine allzu große Aufregung bei Robert Krüger und den Kickern des LSG Elmenhorst, aber die werde bestimmt spätestens dann kommen, wenn es auf den Platz geht, vermutet der 31-Jährige. Denn am Freitag, 21. Juni, erwarten die Fußballer einen ganz besonderen Gegner in ihrem Möwennest. Um 18 Uhr erfolgt auf dem Sportplatz im Schulweg 31 der Anpfiff für das Testspiel gegen den FC Hansa. "Das ist das erste Mal, dass wir gegen sie spielen" sagt Krüger - und bis dato auch die bekannteste Truppe, mit der die Elmenhorster gemeinsam auf dem Rasen standen.

"Wir sind schon gespannt und hoffen natürlich, dass der Sportplatz an diesem Tag voll wird", sagt der Trainer der 1. Männermannschaft. Denn so dicht würden die Zuschauer den Hansa-Kickern beim Spiel wohl sonst kaum können, sagt Krüger. Danach wird gefeiert. "Im Anschluss haben wir eine Liveband und einen DJ." Und am nächsten Tag geht es gleich weiter. "Am Sonnabend findet dann auf dem Sportplatz das Sommerfest statt. Wir haben es mit dem Testspiel verbunden, weil wir dann schon die Infrastruktur hier haben", verrät der Trainer.

Das Sommerfest, das die LSG seit 2017 organisiert, startet um 9 Uhr mit einem F-Jugendturnier mit Mannschaften aus der Region und sei wieder für die ganze Familie gedacht. "Es gibt zum ersten Mal auch ein Programm, das von der Gemeinde organisiert wurde", freut sich Krüger über die Unterstützung durch den Sozialausschuss der Gemeinde. Neben Auftritten der Kita-Knirpse, dem Shantychor Luv un Lee sowie einer Flamenco-Tänzerin werde am Abend wieder gefeiert.

Viele haben gemerkt, dass wir als Verein hier viel im Ort machen wie zum Beispiel den Winterball. Robert Krüger, Trainer 1. Männermannschaft LSG Elmenhorst und Mitorganisator des Sommerfestes

"Die Abendveranstaltung ist jedes Jahr gut besucht. Und wir haben auch gemerkt, dass der Verein davon profitiert, wenn man ins Gespräch kommt. "Dadurch haben wir neue Sponsoren finden können. Viele haben gemerkt, dass wir als Verein hier viel im Ort machen wie zum Beispiel den Winterball", sagt Krüger. Und dafür seien sie auf Unterstützung angewiesen sowie, um die dringend benötigte Sanierung des Platzes voranzubringen.

Vereinsheim und Platz dringend sanierungsbedürftig

"Wir haben damit schon angefangen. Der Rasen wurde gedüngt. Ich glaube, das erste Mal seit Jahren, wir haben vertikutiert und ihn besandet", zählt Krüger auf. Dennoch gebe es noch zahlreiche andere Baustellen. "Das Flutlicht funktioniert nicht. Wir hoffen, dass wir mit der Gemeinde schnell eine Lösung finden." Außerdem brauche der Verein dringend Wasser für den Rasen. "Es ist geplant, einen Brunnen zu installieren", so Krüger.

Aber auch eine Spielmöglichkeit für Kinder soll errichtet werden, um so den kleineren Besuchern bei Heimspielen ein Angebot zu bieten, während beispielsweise deren ältere Geschwister gerade auf dem Rasen nach Toren jagen. Und dann sei da noch das Vereinsheim. "Das muss auch saniert werden. Vor allem der Sanitärbereich und die Heizung. Denn nach einem Spiel kann es schon mal sein, dass die Jungs nach einer halben Stunde kalt duschen müssen", nennt der Trainer die Mängel.

Auch in diesem Jahr laden die Mitglieder der LSG Elmenhorst wieder zum traditionellen Sommerfest - gleich im Anschluss an das Hansa-Testspiel.
Antje Kindler
Auch in diesem Jahr laden die Mitglieder der LSG Elmenhorst wieder zum traditionellen Sommerfest - gleich im Anschluss an das Hansa-Testspiel.

Einen Teil der Sanierungskosten hofft der Verein über das Testspiel zusammenzubekommen. "Die Einnahmen gehen an den Verein", sagt der 31-Jährige. Doch bevor dafür der Anpfiff erfolgen kann, wartet noch jede Menge Arbeit auf ihn und die anderen Mitglieder des etwa 20-köpfigen Organisationsteams sowie die Helfer. "Am 15. Juni beginnen wir mit dem Tribünenaufbau, damit auch jeder Besucher einen vernünftigen Platz hat und einen sehr guten Blick aufs Spielfeld", sagt Robert Krüger.

Karten für das Testspiel der LSG Elmenhorst gegen den FC Hansa Rostock gibt es in den Getränkeland-Filialen in Elmenhorst, Rostock, Warnemünde und Bad Doberan. Einlass ist um 16.30 Uhr bei freier Platzwahl.

Programm Sommerfest Elmenhorst am 22. Juni

  • 9 Uhr: F-Jugendturnier
  • 10 Uhr: Hüpfburg, Feuerwehr, Volleyball
  • 11 Uhr: Kinderschminken
  • 13 Uhr: Tombola
  • 14 Uhr: Ponyreiten
  • 15 Uhr: Programm der Gemeinde
  • 18 Uhr: Party mit DJ im Festzelt
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen