Diedrichshagen : 22.827 Module erzeugen Strom

von 13. September 2019, 10:00 Uhr

svz+ Logo
Besucher Thomas Engelhard (l.) lässt sich von Systemelektroniker Kay Uplegger den Plan für das Gelände zeigen.
Besucher Thomas Engelhard (l.) lässt sich von Systemelektroniker Kay Uplegger den Plan für das Gelände zeigen.

Auf der Ex-Mülldeponie Diedrichshagen wird Elektrizität für 1680 Haushalte gewonnen. Park öffnete für Besichtigung.

Diedrichshagen | Einmal im Jahr laden die Wattmanufaktur und die Volkshochschule Rostock zu einer Führung durch den Solarpark in Diedrichshagen ein, frei nach dem Motto "Was macht eine alte Hausmülldeponie? Strom". Am Donnerstag war es soweit. Einer, der sich hier bestens auskennt ist Kay Uplegger von der Rostocker Firma Elektrosystemtechnik. Er wartet die Anlage. 5....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite