Corona-Krise : Freiberufler kämpfen um ihre Existenz

von 29. März 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Als freischaffende Schauspielerin hat Katja Klemt häufig mit Geldsorgen zu kämpfen. Doch die Schließung aller Spielstätten und das Wegfallen sämtlicher Theaterprojekte sind für sie der Exodus.
Als freischaffende Schauspielerin hat Katja Klemt häufig mit Geldsorgen zu kämpfen. Doch die Schließung aller Spielstätten und das Wegfallen sämtlicher Theaterprojekte sind für sie der Exodus.

Katja Klemt ist Künstlerin und steht derzeit vor dem Nichts. Ihre Einkünfte sind von jetzt auf gleich weggebrochen.

Rostock | Es ist Freitag, der 13. - im Volksglauben bekannt als ein Tag, an dem viele Unglücke passieren. Für freiberufliche Künstler wie Katja Klemt hatte dieses Datum im März weitreichende Folgen: Die Schauspielerin, Theaterpädagogin und Regisseurin steht plötzlich vor dem Nichts. Grund für diesen einen und viele andere Schicksalsschläge ist die Corona-Krise. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite