Statista für Schulen : Medizinische Akademie erste Schule im bundesweiten Projekt

Lehrerinnen und Lehrer werden von Artëm Komisarenko im Umgang mit dem Statistik-Portal geschult. Am Freitag wurde mit der Medizinischen Akademie Rostock als bundesweit erster Schule das Pilotprojekt „Statista für Schulen' gestartet.
Lehrerinnen und Lehrer werden von Artëm Komisarenko im Umgang mit dem Statistik-Portal geschult. Am Freitag wurde mit der Medizinischen Akademie Rostock als bundesweit erster Schule das Pilotprojekt „Statista für Schulen" gestartet.

Als bundesweit erste Schule profitiert die Medizinische Akademie Rostock von der Initiative „Statista für Schulen“ Schüler können das Statistik-Portal nutzen, auf eine Million Statistiken aus 22500 Datenquellen zugreifen

svz.de von
05. November 2018, 17:16 Uhr

Rostock | „Wir freuen uns, unseren Schülern einen weiteren digitalen Baustein an die Hand zu geben, um Medienkompetenz im Unterricht zu erlernen. Gerade in Hinblick auf die Recherche und den Einsatz von Informationen und Daten im Internet ist dies eine besondere Hilfestellung für die gesamte berufliche Ausbildung“, sagte der Schulleiter der Medizinischen Akademie Michael Nimtz, der sich mit Lehrern und Schülern der IB Medizinische Akademie Rostock sowie Vertretern des Hamburger Unternehmens traf, um von Rostock aus gemeinsam das bundesweite Pilotprojekt „Statista für Schulen“ zu starten.

Im Rahmen eines schulinternen Lehrerfortbildungstages beschäftigte sich das Kollegium dann auch bereits intensiv mit der Anwendung der unterschiedlichen Funktionalitäten des Statistik-Portals. Im direkten Austausch wurden erste Anwendungsfälle für den Unterricht durchgespielt und neue Einsatzmöglichkeiten ausprobiert. Für die Lehrer eine dankbare Gelegenheit, das Spektrum ihres Unterrichtes mit der neuen Datengrundlage anzureichern. “Für mich und meine Kollegen stellt diese Kooperation eine schöne Erweiterung des Unterrichts dar, auf die wir uns schon jetzt freuen.”, resümiert Lehrerin Karolin Block.

Ziel der Initiative ist es, den Unterricht an Schulen digital zu unterstützen. So sollen die Schüler wichtige Fähigkeiten wie das Selektieren, Auswerten und Interpretieren von Daten frühzeitig erlernen und sie dann z.B. für Referate oder für die Unterrichtsvorbereitung nutzen. Dass Rostock den ersten Zugang zu dem Statistik-Portal erhält, ist kein Zufall, so Dr. Friedrich Schwandt, Geschäftsführer von Statista: „Die Medizinische Akademie steht für Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit und eine Bildungsidee, die Jugendlichen und Erwachsenen Berufschancen unabhängig von sozialer oder ethnischer Herkunft bietet. Dieses Prinzip möchten wir fördern.“

Weitere Informationen zur Initiative sind hier abrufbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen