Buga 2025 : Erste Million wird fällig

svz+ Logo
Vision für Rostocks Entwicklung durch die Buga 2025: Markthalle und Museum könnten den Stadthafen prägen. Mit einer Brücke soll dieser mit Gehlsdorf verbunden werden. Auf der gegenüberliegenden Seite sollen ein Stadtstrand (Fährhufe),  der Hechtgraben als  grüner Ort der Entschleunigung, ein Stadtpark unterhalb von Dierkow-West und das Warnow-Quartier, wo jetzt Veolia ist, entstehen.
Vision für Rostocks Entwicklung durch die Buga 2025: Markthalle und Museum könnten den Stadthafen prägen. Mit einer Brücke soll dieser mit Gehlsdorf verbunden werden. Auf der gegenüberliegenden Seite sollen ein Stadtstrand (Fährhufe), der Hechtgraben als grüner Ort der Entschleunigung, ein Stadtpark unterhalb von Dierkow-West und das Warnow-Quartier, wo jetzt Veolia ist, entstehen.

Die Bürgerschaft soll Geld für Gutachten und Vermessungen freigeben.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
05. November 2018, 20:00 Uhr

Rostock | Nach dem Zuschlag als Ausrichter der Bundesgartenschau (Buga) 2025 kommen nun die ersten Kosten auf Rostock zu. Auf ihrer Sitzung am 14. November soll die Bürgerschaft eine Million Euro ...

sotoRck | hacN mde Zslcuhag lsa Aetrrushic rde ndeshaaBrgstecnuu gBa)u( 0225 oemmkn unn die setrne Ktoesn fau stkoocR .zu fAu heirr Sztiung am 1.4 Novebmer soll edi sfrgüartheBc enei nlioilM roEu ürf otveebndrreei nerAbeit biegreef.n iDe lHteäf nodav tsi rüf inrntee rzeessPo dre uaeVwgtnrl r,esevhonge eid reande ürf eid eiVrgbunteor roekkertn neeitolj.prkEze

Zu needis eioknezntplEejr täzlh lewsespiiesibe asd ealtaPu breü ied 2:2 L ürF ied geunruQ auf heöH der kscinmcßaSnterhan tsi nie tuahBegntumca dgwennzi ögnti. eiWrsete lGde slol in ine usStrgmnö- dun mulUgtteaetcwnh für dei eegpatnl nrugegF-äß dnu adeebrrühfkraRc cnha oGfldhres lef.nßie uZmde mssu edi eächlF mi taSafhdetn nrtue anederm uaf eltAlnsta dun rmhztcuLäs euhurtnstc rewd,ne eni Vruhsetckegteranh lersttle iewso erd guBnurad tsrneaylia ednrw.e iWertee Pkeoejrt uaf edr eiLst idsn eein annganeeKitrglale am d,adtnSart erd rtarkFeepizi auf red heiglaneem eponeDi in wrkoD,ei ide dgollVeunn sed gsneRwud um die warnoW enchzwsi slieonSli udn hruefhäF dnu eein eleeikrn ecrküB nov edr lbhleHolniazs ni edn Of.hnesat

"Dei egArfutä ssnüem tsdnenerpech dre lgnaPun sletagösu rewnde, um den eaZilnpt edr niRagreiusle dre uhagr-oaenBbV hbn"zsecau,ir ßthie se in erd lugsahssrocBeelv frü dei crBüt.esharfg

zur Startseite