Doberaner Klostertage 2019 : Zum 17. Mal treten Experten und Laien in den Austausch

von 13. September 2019, 11:30 Uhr

svz+ Logo
Mit Engagement wollen Sabine Krahn-Schulze (Untere Denkmalschutzbehörde Landkreis Rostock), Münsterkustos Martin Heider und Bad Doberans Bürgermeister Jochen Arenz das Kloster als Kulturerbe wahren und wieder ein größere Präsenz in der Öffentlichkeit schaffen.
Mit Engagement wollen Sabine Krahn-Schulze (Untere Denkmalschutzbehörde Landkreis Rostock), Münsterkustos Martin Heider und Bad Doberans Bürgermeister Jochen Arenz das Kloster als Kulturerbe wahren und wieder ein größere Präsenz in der Öffentlichkeit schaffen.

Dreitägige wissenschaftliche Tagung rückt Kulturlandschaften der Zisterzienser und das Kloster Doberan in den Fokus.

Bad Doberan | Ganzjährig pilgern Besucher von überall her zum Bad Doberaner Münster und seiner Klosteranlage. Lange Jahre war das Kulturgut mit besonderer internationaler Bedeutung in Vergessenheit geraten, doch dank engagierter Bürger und der Unterstützung des Landes, rückt das Kloster jetzt wieder zurück in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Maßgeblich dazu beiget...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite