Auszeichnung : Rostocker Nachwuchsphysiker international geehrt

Lukas Maczewsky wurde für seine wissenschaftlichen Arbeiten auf den Gebieten der Wellenleiterphysik und der topologischen Photonik ausgezeichnet.
Lukas Maczewsky wurde für seine wissenschaftlichen Arbeiten auf den Gebieten der Wellenleiterphysik und der topologischen Photonik ausgezeichnet.

Lukas Maczewsky, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Physik Rostock, wurde in San José ausgezeichnet.

von
14. Mai 2019, 09:45 Uhr

Rostock | Lukas Maczewsky, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Physik der Uni Rostock, wurde in San José, USA, auf der internationalen Fachkonferenz „Cleo: Laser Science to Photonic Applications“ mit dem „Incubic Milton Chang Travel Grant“ ausgezeichnet.

Er erhält das mit 500 US-Dollar dotierte Reisestipendium für seine vier wissenschaftlichen Beiträge auf den Gebieten der Wellenleiterphysik und der topologischen Photonik, die er in der Arbeitsgruppe „Experimentelle Festkörperoptik“ um Professor Alexander Szameit angefertigt hat. Der Preis ermöglicht ihm eine Teilfinanzierung der Reise zur Tagung nach San José. Ein solcher Preis stelle „neben der Unterstützung auch eine Verpflichtung dar, meine Forschungen zum Thema ‚photonische Topologie in Femtosekunden geschriebenen Wellenleitern‘ weiter zu vertiefen“, sagt Maczewsky. Er nutzt die Gelegenheit auf der Konferenz Kooperationspartner zu treffen, um Projekte zu besprechen und zu planen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen