Kulturhistorisches Museum : Experimental-Archäologe gibt Einblick in Forschungstour

Mit Schilfbooten wie diesem Modell der 'Abora III' wagt Experimental-Archäologe Dominique Görlitz Überfahrten. Als nächstes will er von Sotschi bis zum Mittelmeer reisen. Foto: Martin Kloth/dpa
Mit Schilfbooten wie diesem Modell der "Abora III" wagt Experimental-Archäologe Dominique Görlitz Überfahrten. Als nächstes will er von Sotschi bis zum Mittelmeer reisen. Foto: Martin Kloth/dpa

Dominique Görlitz plant eine Fahrt von Sotschi ins Mittelmeer - im Schilfboot.

von
19. November 2018, 08:23 Uhr

Chemnitz/Rostock | Der Experimental-Archäologe Dominique Görlitz plant die Präsentation einer Auswahl seiner Forschungen im Kulturhistorischen Museum Rostock. Unter dem Titel „Die Argonauten der Steinzeit“ findet die Schau im Rahmen der Ausstellung „Das älteste Gold der Welt“ statt. Ab dem 29. November geht es dort um Handelsbeziehungen zwischen der Schwarzmeer- und der Mittelmeer-Region.

Mit dem steinzeitlichen Schilfboot 'Abora II' segelte Dominique Görlitz im Jahr 2002 insgesamt 65 Tage durchs Mittelmeer. Foto: Martin Schutt dpa
Martin Schutt/dpa
Mit dem steinzeitlichen Schilfboot "Abora II" segelte Dominique Görlitz im Jahr 2002 insgesamt 65 Tage durchs Mittelmeer. Foto: Martin Schutt dpa


Bei der Vorbereitung eines Schilfboot-Projektes ist der Forscher auf Hindernisse gestoßen. Der Archäologe plant eine Reise vom russischen Sotschi aus zum Mittelmeer. Nun gebe es Schwierigkeiten bei der Ausfuhr der Bootsteile aus Bolivien, außerdem müsse er in Russland eine Genehmigung zur Durchführung von Meeresforschung einholen, sagte er. Dennoch ist Görlitz zuversichtlich, mit dem Boot wie geplant im Juni 2019 von Sotschi aus aufbrechen zu können.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen