Antrag vertagt : Vorerst keine neuen Erzieher für Rostocker Krippen

von 05. Dezember 2018, 19:17 Uhr

svz+ Logo
Sechs Kinder auf einen Erzieher: Der Betreuungsschlüssel in den Rostocker Krippen bleibt vorerst unverändert.
Sechs Kinder auf einen Erzieher: Der Betreuungsschlüssel in den Rostocker Krippen bleibt vorerst unverändert.

Zu viele Kinder, zu wenig Erzieher, aber vorerst keine Verbesserung. Die Bürgerschaft hat einen Antrag der CDU vertagt

Rostock | Sechs Kinder muss ein Erzieher in Rostocks Krippen derzeit betreuen. Zu viele, meint die CDU-Fraktion der Bürgerschaft. In einem Antrag hatten die Mitglieder um den Vorsitzenden Daniel Peters gefordert, kleinere Gruppen zu bilden. Entsprechend sollte der Betreuungsschlüssel angepasst werden. Den Antrag hat die Bürgerschaft in ihrer Sitzung am Mittwoch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite