Andacht : Rostocker gedenken Opfern der Reichspogromnacht

von 10. November 2019, 16:00 Uhr

svz+ Logo
In Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes: Gemeinsam mit den Andachtsteilnehmern spricht Juri Rosov, Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Rostock, über die Verbrechen des Nationalsozialismus.
In Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes: Gemeinsam mit den Andachtsteilnehmern spricht Juri Rosov, Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Rostock, über die Verbrechen des Nationalsozialismus.

Trauergebete auf jüdischem Friedhof und an Stele der Rostocker Synagoge erinnern an Ermordete des NS-Regimes.

Rostock | Immer mehr Besucher treffen auf dem jüdischen Friedhof im Lindenpark ein. An der Stele des jüdischen Friedhofes haben sie am Sonntag gemeinsam den Opfern der Reichspogromnacht 1938 gedacht. Vom 9. auf den 10. November sind vor 81 Jahren hunderte Juden ermordet worden. Gleichzeitig wurden zahlreiche Synagogen, Betstuben, Geschäfte und Wohnungen zerstört...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite