Eishalle : Entwarnung nach Ammoniak-Alarm

von 22. Mai 2019, 12:14 Uhr

svz+ Logo
Die Feuerwehr war mit schwerem Gerät angerückt.
Die Feuerwehr war mit schwerem Gerät angerückt.

Feuerwehr sichert Gasleck in der Rostocker Schillingallee. Handwerker konnten Klinik bereits verlassen.

Rostock | Nach dem Großeinsatz der Rostocker Feuerwehr und Polizei aufgrund ausgetretenen Ammoniaks am Mittwochmorgen geben die Verantwortlichen Entwarnung. "Alle Sicherheitssysteme haben umgehend reagiert. Die Ventile sind geschlossen, sodass kein weiteres Gas ausströmen kann", so Sigrid Hecht, Chefin des zuständigen Eigenbetriebs Kommunale Objektbewirtschaftun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite