Altersarmut : Fast jeder dritte Rostocker betroffen

von 03. Dezember 2018, 09:52 Uhr

svz+ Logo
Beinahe jedem dritten Beschäftigten in Rostock droht laut Gewerkschaft NGG Altersarmut. Foto: NGG
Beinahe jedem dritten Beschäftigten in Rostock droht laut Gewerkschaft NGG Altersarmut. Foto: NGG

Gewerkschaft NGG schlägt Alarm: 29 Prozent der Beschäftigten verdienen zu wenig für eine auskömmliche Rente.

Rostock | Fast jedem dritten Beschäftigten in Rostock droht eine Mini-Rente und damit Altersarmut. Zu diesem Ergebnis kommt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf Basis einer Renten-Analyse des Pestel-Instituts. Die Wissenschaftler aus Hannover haben für die Gewerkschaft amtliche Statistiken ausgewertet. Demnach würden rund 28.000 Arbeitnehmer in...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite