Drohungen gegen Vermieterin : AfD sagt Bürgerdialog in Rostock ab

von 13. Mai 2019, 16:31 Uhr

svz+ Logo
Nach Drohungen gegen die Vermieterin hat die AfD ihren Bürgerdialog in Rostock abgesagt.
Nach Drohungen gegen die Vermieterin hat die AfD ihren Bürgerdialog in Rostock abgesagt.

Wirtin soll sogar Morddrohungen erhalten haben. Ob die Veranstaltung nachgeholt wird, bleibt vorerst offen.

Rostock | Nach massiven Drohungen gegen ihre Vermieterin hat die AfD ihren für Donnerstag in Rostock geplanten Bürgerdialog abgesagt. Thomas de Jesus Fernandes, sozialpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag MV, erklärt: "Die Wirtin hat nach Drohungen aus dem linksextremen Spektrum von ihrem Hausrecht Gebrauch gemacht und die Räumlichkeiten gekündigt." ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite