Rostock : 80 Telekom-Mitarbeiter treten in den Warnstreik

<strong>Protest</strong>  gestern  auch vor  der Niederlassung  Rostock-Kritzmow <foto>Foto: Bernd Wüstneck, dpa</foto>
Protest gestern auch vor der Niederlassung Rostock-Kritzmow Foto: Bernd Wüstneck, dpa

Rund 400 Telekom-Mitarbeiter in MV haben sich gestern an den bundesweiten Warnstreiks bei dem Unternehmen beteiligt. Vor der Niederlassung in Rostock-Kritzmow fanden sich 80 Beschäftigte zu einem Warnstreik ein.

svz.de von
23. April 2012, 09:35 Uhr

Rostock | Rund 400 Telekom-Mitarbeiter in Mecklenburg-Vorpommern haben sich gestern an den bundesweiten Warnstreiks bei dem Telekommunikationsunternehmen beteiligt. Vor der Niederlassung in Rostock-Kritzmow fanden sich 80 Beschäftigte zu einem Warnstreik ein.

Sie fordern in der laufenden Tarifrunde 6,5 Prozent mehr Gehalt. Schwerpunkte der Warnstreiks im Nordosten waren auch Schwerin, Neubrandenburg und Stralsund. In den bisherigen drei Tarif-Verhandlungsrunden hatte die Telekom kein Angebot vorgelegt. Das Unternehmen verwies auf eine schwierige wirtschaftliche Lage, die keinen Spielraum für Einkommensverbesserungen lasse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen