600 Jahre Uni Rostock : Studenten laden zum Rugby-Turnier am Strand

Daniel Zucker hat den Ball und versucht, sich im Training am Warnemünder Strand gegen Michael Kelbg durchzusetzen.
Daniel Zucker hat den Ball und versucht, sich im Training am Warnemünder Strand gegen Michael Kelbg durchzusetzen.

Wie Tacklings und Ostseestrand zusammenpassen, zeigen die Hochschulsportler am Sonnabend in der Sportbeach Arena

von
02. August 2019, 08:07 Uhr

Warnemünde | Anlässlich des 600. Geburtstags der ältesten Universität im Ostseeraum laden die Studenten des Hochschulsportkurses Rugby am Sonnabend zum Beachrugby an den Strand nach Warnemünde ein. Auf einem 30 mal  20 Meter großen Spielfeld geht es für die Studenten um die universitäre Krone im Rugby auf feinstem Ostseesand. Mannschaften aus Berlin, Greifswald, Dortmund, Lübeck und Rostock werden es den Gastgebern so schwer wie möglich machen, die erste Auflage des Turniers zu gewinnen.

Die Krone erobern

Kursleiter André Goeda hat mit Unterstützung von Co-Trainer Marten Paulsen seine Schützlinge sehr gut auf das Turnier vorbereitet. „Zu Beginn des Semesters starten wir mit den Grundlagen und arbeiten uns Woche für Woche weiter vor, um am Ende richtiges Rugby spielen zu können. Diesen Sommer gibt es allerdings eine kleine Abweichung: das Beachrugby-Turnier“, erläutert Goeda. „Wir freuen uns nicht nur auf das Beachturnier selber, sondern auch auf den im Anschluss folgenden Austausch von Erfahrungen und das Schließen neuer Kontakte mit den anderen Universitäten“, ergänzt Co-Trainer Marten Paulsen.

Sport wird oft falsch eingeschätzt

Annika Brüger, Spielerin der Rostocker Rugby-Mannschaft Dierkower Elche, die den Kurs von André Goeda besucht, weiß um die Vorurteile, mit denen dieser Sportart begegnet wird: „Dieser sehr faire Sport wird leider oft falsch eingeschätzt. Denn insbesondere im Hinblick auf die Tacklings und die Kontaktsituationen gibt es strikte Regeln. Somit ist die Angst vor Verletzungen oft unberechtigt. Der Kurs bietet eine gute Möglichkeit den Sport langsam kennen und vor allem lieben zu lernen.“

Ab 11 Uhr können Zuschauer am Sonnabend direkt unterhalb des Leuchtturms in der Sportbeach Arena spannende Spiele und krachende Tacklings bestaunen. DJ David Price sorgt währenddessen für die passende Musik. Außerdem werden Rugby-Neulingen die Regeln des Spiels von erfahrenen Spielern erklärt. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen