Gebäude für Sicherungsverwahrung geplant : 20 Sicherungsverwahrte bis 2020

Die Zahl der Sicherungsverwahrten wird in MV bis zum Jahr 2020 auf etwa 20 steigen. Bisher gebe es drei Straftäter im Land, die nach Verbüßung ihrer Haftstrafe weiter hinter Gittern sitzen.

von
28. Dezember 2010, 07:30 Uhr

Schwerin | Die Zahl der Sicherungsverwahrten wird in MV bis zum Jahr 2020 auf etwa 20 steigen. Davon geht Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) aus. Bisher gebe es drei Straftäter im Land, die nach Verbüßung ihrer Haftstrafe weiter hinter Gittern sitzen, weil sie als gefährlich gelten. Sie leben in der JVA Waldeck. Angesichts der erwarteten Zunahme der Fälle in den nächsten Jahren sei eine neue Lösung nötig, sagte Kuder. Sicherungsverwahrte müssten anders als Strafgefangene untergebracht werden, weil sie ihre Haft, zu der sie vom Gericht verurteilt wurden, ja bereits verbüßt haben. "Für die Sicherungsverwahrung wird voraussichtlich ein eigenes Gebäude auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Bützow errichtet", so Kuder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen