zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. November 2017 | 10:24 Uhr

20 000 Euro werden investiert

vom

svz.de von
erstellt am 01.Apr.2011 | 01:35 Uhr

Rostock Landschaftsarchitektin Birgit Schrenk gehört zu den Organisatoren der Aktion "Einsatz in vier Hecken", an der sich elf Firmen aus Rostock und Umgebung beiteiligen. Stellvertretend für die elf beteiligten Firmen haben die NNN sie befragt.

Frau Schrenk, wie groß sind Vorfreude und Spannung schon jetzt bei den Machern der Aktion?

Schrenk: Seit zwei Monaten bereiten wir nun die Aktion für 2011 vor und freuen uns wirklich, dass es nun losgeht. Wir sind bereit. Die Spannung ist groß. Uns bewegen vor allem die Fragen: Wie viele Bewerber werden es in diesem Jahr? Was für Gärten sind dabei? Und mit wem werden wir den Garten planen und bauen?

Die Grundidee des Vorhabens gibt es in vielen Varianten. Das Fernseh-Format mit Christine "Tine" Wittler auf RTL fällt den meisten sicher zuerst ein. Im Prinzip läuft es bei den vier Hecken ähnlich. Die Firmen rücken mit ihren Kräften an und legen los, oder?

Ja, so in etwa kann man sich das vorstellen. Die Jury wählt anhand fachlicher Kriterien die am meisten geeigneten Objekte aus. Dabei zählt bei den Bewerbern weniger der familiäre Hintergrund als vielmehr die gartenbaulichen Komponenten. Wir wollen ein interessantes und anspruchsvolles Objekt finden, an dem die beteiligten Firmen ihre Fachkompetenz beweisen können.

Fest steht, dass der Sieger eine kostenlose Garten-Renovierung gewinnt, es gibt kein Kleingedrucktes...?

Genau, natürlich im Rahmen der Sponsoringleistungen unserer Partner. Es steht eine Summe von 20 000 Euro zur Verfügung, die in unterschiedlichem Umfang von den Partnern bereitgestellt wird. Insofern ist das vielleicht das Kleingedruckte. In diesem Rahmen werden wir keinen ganzen Gutshofgarten umgestalten können, aber auch in diesen Gärten gibt es meist kleinere Bereiche, die es zu verändern lohnt. Wir wissen aus den Vorjahren, dass auch viele Kleingärtner den Wunsch nach einem neu gestalteten Garten haben. Leider können wir aufgrund der Kleingartensatzungen diese Wünsche nicht berücksichtigen. Aber wir möchten gerade auch den aktiven Kleingärtnern mit unserer Aktion Anregungen und Ideen für eine Neugestaltung ihrer Anlagen geben.

Bewerben kann sich jeder aus dem Raum Rostock und Umgebung. Worauf sollte beim Einreichen der Unterlagen geachtet werden? Gibt es Voraussetzungen, die zu erfüllen sind?

Wir sind, was den Garten angeht, ganz offen und wollen ganz bewusst nicht einschränken. Allerdings sollte sich das Haus nicht mehr im Bau befinden, damit wir dann auch wirklich im Frühjahr loslegen können. Das Grundstück muss Eigentum des Gartennutzers sein.

In den vergangenen Jahren haben wir so tolle Bewerbungen bekommen, sodass wir auch hier nicht weiter in der Form Grenzen setzen wollen. Wichtig ist, dass die Unterlagen per Post oder persönlich einzureichen sind. Digitale Bewerbungen können nicht von uns berücksichtigt werden. Fotos sind für unser Auswahlverfahren wichtig. Hierbei ist zu beachten, dass man sowohl das Haus als auch den Garten aussagekräftig fotografiert. Wenn der Bewerber schon konkrete Vorstellungen für seinen neuen Garten hat, sollte er diese benennen. Bilder oder Zeichnungen, die dies näher kennzeichnen, wären schön.

Wer entscheidet, wer gewinnt?

Jeder der Sponsoren sucht sich aus den Bewerbern seine Favoriten aus. In der Jurysitzung werden diese vorgestellt und gegeneinander abgewogen. Jeder hat aus seiner Arbeit resultierend ganz unterschiedliche Blickwinkel, das macht die Sache spannend. Zunächst entscheiden wir uns dann für zehn Gärten, die in die nähere Auswahl kommen. Diese Gruppe schauen wir uns in den folgenden Wochen vor Ort an und wählen danach drei aus. Aus diesem Trio wird dann der Sieger gelost.

Leider kann nur ein Bewerber ausgewählt werden. Profitieren dürften aber doch alle Gartenbesitzer von der Aktion?

Auf jeden Fall. Wir wollen anhand des Gewinnergartens zeigen, was gestalterisch möglich ist, aber auch, wie es technisch umgesetzt wird. Der NNN-Leser wird jeden Schritt der Gartengestaltung miterleben. Zuerst, was bei der Planung zu beachten ist, dann die Material- und Pflanzenauswahl. Zudem geht es um die Ausführung. Hier werden unsere Experten zu den technischen Details Stellung nehmen. Vielleicht gibt es ja auch Fragen der Leser.

Was wünschen Sie und Ihre Mitstreiter sich für das Projekt?

Viele tolle Bewerbungen und natürlich letztendlich einen interessanten und herausfordernden Garten mit sympathischen Besitzern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen