Notlandung : 138 Flugpassagiere in Laage zurückgelassen

1 von 2

Flugzeug muss wegen eines medizinischen Notfalls notlanden – Maschine hebt danach ohne Gäste wieder ab

svz.de von
15. Juli 2014, 20:53 Uhr

Da staunten die 138 Passagiere des Germanwings-Fluges 4U 65 nicht schlecht: Ihre Maschine, die sie am Sonntagnachmittag von Rostock-Laage nach Köln bringen sollte, flog ohne sie ab. Aus gutem Grund, wie sich im Nachhinein herausstellen sollte.

Doch was war geschehen? Anfänglich lief alles nach Plan. Der Flug nach Köln startete, wie angekündigt, gegen 17.30 Uhr. Doch 15 Minuten nach Abflug musste der Pilot nach Laage umkehren. Ein medizinischer Notfall an Bord zwang ihn zu einer Notlandung. Ein kleines Kind litt unter Atemnot, erklärte Flughafensprecherin Petra Proba. Der Säugling wurde nach der Landung in ein Krankenhaus gebracht. Ihm gehe es wieder gut, so Proba weiter.

Auch die anderen Passagiere mussten das Flugzeug verlassen. Zu ihrem Erstaunen flog die Maschine wenig später aber ohne sie nach Köln. Lediglich die Besatzung sei an Bord gewesen, bestätigte Germanwings den Vorfall. Der Grund: Die Crew hatte ihre Arbeitszeitgrenze von elfeinhalb Stunden überschritten, sagte eine Sprecherin. Gemäß den Richtlinien dürfe die Besatzung in solchen Fällen nicht mehr mit Gästen fliegen. Ohne Passagiere aber schon. Eine andere Crew sei nicht verfügbar gewesen.

Für die Passagiere war ihre Reise damit vorerst beendet. Einen anderen Flug am selben Tag gab es nicht. Als Alternative bot die Fluglinie den Passagieren drei Möglichkeiten an: Eine Stornierung mit Rückzahlung der Ticketgebühr, eine Umbuchung für einen Flug von Hamburg nach Köln am Folgetag oder ein Gutschein für eine Weiterfahrt mit der Bahn. „Die meisten Reisenden sind noch am Sonntag mit dem Zug nach Köln gefahren“, hieß es seitens der Airline, die sich für den Vorfall entschuldigte. „Es tut uns leid, wenn es zu Unannehmlichkeiten gekommen ist. Wir können verstehen, wenn die Passagiere verärgert waren, weil ihre Reise nicht wie geplant verlief.“ Der Großteil der Passagiere habe aber Verständnis gezeigt.

Germanwings fliegt pro Jahr 465 Flüge – knapp 48000 Passagiere – von Laage nach Köln und Stuttgart.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen