Benefizspiel in Rostock : 10000 Euro für verletzten Leon

 
1 von 2

 

1200 Zuschauer beim Spiel zwischen den FSV Bentwisch und Hansa Rostock nehmen Anteil am Schicksal des Zwölfjährigen, der durch einen Stromschlag verletzt wurde.

von
18. August 2015, 21:19 Uhr

Rostock/Bentwisch Riesige Anteilnahme am Schicksal des kleinen Leon (12), der bei einem Stromschlag schwer verletzt wurde. 1200 Zuschauer strömten gestern Abend zum Benefizspiel zwischen dem FSV Bentwisch und  Hansa Rostock, rund 10 000 Euro kamen dabei zusammen. Auch die Bentwischer um Kapitän Tom Günther steuerten 500 Euro bei. Die beste Nachricht des Tages verkündete Leons Mutter Dagmar Weydemann-Mattern: „Leon ist außer Lebensgefahr“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen