zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

18. November 2017 | 22:45 Uhr

Bad Doberan : 1000 Biker trotzen dem Regen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Gottesdienst im Münster wieder gut besucht

„Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Bekleidung.“ Mit diesem Kommentar fasste Rayk Wollenberg aus Neubukow den Blick zum Himmel zusammen, als er beim Biker-Gottesdienst auf dem Gelände des Bad Doberaner Münsters eintraf. Und getreu diesem Motto waren gestern insgesamt rund 1000 hart gesottene Biker trotz trüber Aussichten aufgebrochen, um beim Gottesdienst ihrer verstorbenen Gleichgesinnten zu gedenken.

Bereits um 9 Uhr herrschte auf der Biker-Meile reger Betrieb, bevor um 11 Uhr die große Ausfahrt durch das Gebiet der Kühlung begann. ,,Wir hatten während der Ausfahrt trockene Wetterverhältnisse und eine hervorragende Absicherung durch die Polizei“, sagt Herbert Baor vom Doberaner Biker-Club. Er hatte die Veranstaltung gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde organisiert. Pastor Albrecht Jax fand in seiner Predigt die richtigen Worte zum Gedenken an die verstorbenen Biker – aber auch zum diesjährigen Thema „Begeisterung steckt an“.

Besinnliche und bewegende Momente erreichten über Lautsprecher auch die Biker, die im Inneren des Münsters keinen Platz gefunden hatten. ,,Wir sind jedes Jahr hier und finden es gut, dass man diejenigen nicht vergisst, die bei ihrem Hobby ums Leben kamen“, sagt Birgit Kretschmer aus Kröpelin. 2012 hatte sie ihren Mann Peter beim Biker-Gottesdienst geheiratet. Am Nachmittag wurden in geselliger Runde Benzingespräche geführt.

Der Biker mit der weitesten Anreise kam aus dem bayrischen Erdingen und durfte sich über einen Übernachtungsgutschein samt Wellness im Grand Hotel Heiligendamm freuen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen