zur Navigation springen
Lokales

22. November 2017 | 17:43 Uhr

Rostock: Schlag gegen Drogendealer

vom

svz.de von
erstellt am 20.Okt.2010 | 08:56 Uhr

Rostock | Drogenfahnder von Polizei und Zoll haben in Rostock zwei mutmaßliche Dealer verhaftet. Ins Netz ging ihnen gestern ein 47-Jähriger, der besonders im Nordwesten der Hansestadt mit Drogen gehandelt haben soll. Schon vergangene Woche wurde ein zweiter, 44 Jahre alter Mann gefasst, in dessen Kleintransporter sich nach Angaben der Polizeidirektion Rostock fast sechs Kilogramm Marihuana befanden. In beiden Fällen hat das Amtsgericht Rostock inzwischen Haftbefehle erlassen.

Der gestrigen Verhaftung waren monatelange, umfangreiche Ermittlungen vorausgegangen, so Polizeisprecher Volker Werner. Die Fahnder schlugen in den frühen Morgenstunden zu, nahmen den 47-Jährigen aus dem Rostocker Nordwesten fest. Er steht Polizeiangaben zufolge im Verdacht, seit geraumer Zeit einen schwunghaften Handel mit Betäubungsmitteln berieben zu haben. Beweise, die die Polizei bei einer anschließenden Durchsuchung in seiner Wohnung sicherstellte, werden derzeit noch ausgewertet.

Neben diesem Ermittlungserfolg der Kriminalpolizeiinspektion Rostock konnte bereits am Dienstag vergangener Woche der 44 Jahre alte Kurier bei einem Drogentransport festgenommen werden. Auf einem Autobahnparkplatz der A 20 hatten Beamte der Zollkontrolleinheit des Hauptzollamtes Stralsund gegen 21.30 Uhr den Kleintransporter des Rostockers angehalten. "Im Wageninneren entdeckten die Beamten 5,8 Kilogramm Marihuana, das portioniert verpackt war", sagt Polizeisprecher Werner. Der Fahrer wurde daraufhin sofort festgenommen.

Mit Unterstützung des Zollfahndungsamtes Hamburg durchsuchten Ermittler anschließend die Wohnung des Mannes sowie einen Geschäftsraum. Dabei fanden die Beamten weiteres Beweismaterial, kleinere Drogenmengen und Teile einer abgebauten Pflanzenzuchtanlage.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen